Salzburg und die große Sehnsucht

Sport / 02.08.2016 • 23:04 Uhr / 5 Minuten Lesezeit

Das Minimalziel für den österreichischen Fußballmeister ist der Einzug in eine europäische Gruppenphase.

Schwarzach. Mit einem Aufstieg ins Play-off der Champions-League-Qualifikation wäre für die Bullen zumindest die Europa League gesichert. Auch der Traum vom erstmaligen Einzug in die Königsklasse würde weiter bestehen bleiben. Eine Hürde haben die Salzburer nach Tirana aber noch zu überstehen. Ins Drittrunden-Rückspiel gegen den albanischen Meister geht der heimische Titelträger mit einer guten Ausgangsposition. Neben dem 1:0 aus dem Hinspiel spricht auch die Europacup-Heimbilanz in Qualifikationsspielen klar für Salzburg: Seit 2010 haben die Bullen in der Champions-League- bzw. Europa-League-Qualifikation elf Spielen zu Hause nicht verloren. Neun Siegen stehen zwei Remis gegenüber.

Heimserie als stolze Bilanz

Diese Serie wollen die Salzburger ausbauen. „Auswärts haben wir ein gutes Ergebnis erreicht. Zu Hause brauchen wir noch so eines“, forderte Trainer Oscar Garcia. „Wir wissen, dass es ein sehr wichtiges Spiel ist.“ Zumal die Salzburger in der vergangenen Saison unter seinem Vorgänger Peter Zeidler mit einem Aus im Elfmeterschießen gegen Dinamo Minsk sogar die Europa League verpasst haben.

Auch in dieser noch jungen Saison haben die Salzburger bisher alles andere als souverän agiert. In der Liga mit nur einem Punkt aus zwei Spielen gestartet, setzte sich der Meister auch in Albanien nur dank eines Elfmetertores von Kapitän Jonatan Soriano durch. Dennoch meinte der Trainer: „Wir haben bisher schon gut gespielt in dieser Saison – besser als manchmal in der vergangenen.“ Mit den bisher gezeigten Leistungen könne man nicht unzufrieden sein. „Aber wir haben Probleme im Abschluss“, sagte Garcia. Wichtig sei es, möglichst viele Chancen zu kreieren. „Aber es hängt viel von der Qualität der Spieler ab, einen guten Abschluss zu finden, da kann der Trainer nicht einwirken“, erklärte der Spanier. Am vergangenen Samstag gegen Wolfsberg (1:1) habe man immerhin vier Topchancen herausgespielt. „Das war gut.“

Gegen die Albaner muss Oscar aber auf Neuzugang Marc Rzatkowski verzichten. Der 26-jährige Deutsche, der im Sommer für kolportierte zwei Millionen Euro Ablöse von St. Pauli gekommen war, zog sich im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu.

Kurzfristige Überbelastung

Vor dem Rückspiel der Admira in Liberec haben die Südstädter den dreimaligen Ausfall des Flutlichts im Hinspiel teilweise mit einer „kurzfristigen Überbelasung“ erklärt. Während die Ursache der ersten Panne im EL-Spiel gegen Slovan Liberec noch immer im Dunkeln liegt, seien die übrigen beiden als Folge der schnellen Wieder-Inbetriebnahme zu sehen. Aufgrund des Zeitdrucks und um einen Spielabbruch zu vermeiden habe man sich entschieden, auf die empfohlene Abkühl- bzw. Aufwärmphase der Anlage zu verzichten.

Fußball

UEFA Champions League

Qualifikation, 3. Runde (Rückspiele)

Meister-Weg

Karabach Agdam (AZE) – Viktoria Pilsen 1:1/0:0/1:1

APOEL Nikosia – Rosenborg Trondheim 3:0/1:2/4:2

Dinamo Tiflis – Dinamo Zagreb 0:1/0:2/0:3

Roter Stern Belgrad – Ludogorez Rasgrad (BUL) 2:2/2:2-Verlängerung

Dundlak (IRL) – Bate Borissow (BLR) 3:0/0:1/3:1

FC Kopenhagen – Astra Giurgiu (ROU) heute/1:1

Hapoel Beer Sheva (ISR) – Olympiakos Piräus heute/0:0

FC RB Salzburg – FK Partizani Tirana (ALB) heute/1:0

Celtic Glasgow – FK Astana (KAZ) heute/1:1

Legia Warschau – Trencin (SVK) heute/1:0

Liga-Weg

Steaua Bukarest – A. C. Sparta Prag heute/1:1

RSC Anderlecht – FK Rostow (RUS) heute/2:2

BSC Young Boys – Schachtar Donezk heute/0:2

PAOK Saloniki – Ajax Amsterdam heute/1:1

AS Monaco – Fenerbahce Istanbul heute/1:2

Legende: Erstes Ergebnis Rückspiel, zweite Resultat Hinspiel, fettgedruckt das Gesamtskore bzw. der Aufsteiger.

Wichtige Champions-League-Details

» Sieger in den „Play-offs“ (4. und letzte Qualifikationsrunde, 16./17. und 23./24. August)

» Direkt in den Play-offs (Liga-Weg): Manchester City, FC Porto, Villarreal CF, Borussia Mönchengladbach und AS Roma

» Verlierer bestreiten die Play-offs der Europa League (18./25. August)

» Auslosung der Play-offs am 5. August

UEFA Champions League im TV, heute

SF 2, live ab 20 Uhr: BSC Young Boys – Schachtar Donezk

ORF eins, live ab 20.15 Uhr FC RB Salzburg – FK Partizani

UEFA Europa League

Qualifikation, 3. Runde (Rückspiele, u. a.)

Slovan Liberec – FC Admira Wacker Mödling heute/2:1

Spartak Trnava (SVK) – FK Austria Wien Donnerstag/1:0

SK Rapid Wien – Torpedo Schodsina (BLR) Donnerstag/0:0

UEFA Europa League im TV, heute

ORF eins, live ab 17.50 Uhr Slovan Liberec – Admira Mödling

» Sieger in den „Play-offs“ (4. Qualifikationsrunde am 19./26. August)

» Auslosung am 5. August.