Ein brutales Foul setzt Wießmeier außer Gefecht

15.08.2016 • 20:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lustenaus Julian Wießmeier fällt aufgrund einer schweren Verletzung monatelang aus. Foto: gepa
Lustenaus Julian Wießmeier fällt aufgrund einer schweren Verletzung monatelang aus. Foto: gepa

Austrias Spielmacher erlitt im Spiel bei BW Linz (1:1) einen Wadenbeinbruch.

Linz. Am Ende eines für die Austria enttäuschenden Wochenendes mit einer Niederlage gegen Kapfenberg und einem Remis gegen Schlusslicht BW Linz stand nicht das Ergebnis (1:1), sondern das brutale Foul von Ante Anic an Julian Wießmeier im Mittelpunkt. Im Stile eines Weitspringers attackierte der Linzer Mittelfeldspieler mit gestrecktem linkem Bein den Austria-Regisseur und traf diesen voll am rechten Standbein (25.). Der 22-Jährige blieb schmerzverzerrt liegen und die niederschmetternde Diagnose folgte nach dem Abpfiff. Wießmeier, der sofort ins Krankenhaus gefahren wurde, erlitt einen Wadenbeinbruch, einen Riss im Syndesmoseband sowie des Innenbandes. „Beim Röntgen konnte die Bänderverletzung aufgrund des geschwollenen Fußes nicht klar diagnostiziert werden“, erzählte Wießmeier nach seiner Rückkehr ins Stadion. Zusammen mit seinem Berater fuhr der Austrianer von Linz direkt nach München, wo schon heute oder am Mittwoch der operative Eingriff erfolgen soll.

Im Lager der Austria war man vor allem auf SR Julian Weinberger sauer. Dieser hatte darauf verzichtet, das brutale Foul mit einer Karte zu ahnden – und das bei bester Sicht auf das Geschehene. Das sollte aber nicht die einzige Fehlentscheidung des Referees aus Wien sein. Denn in der 34. Minute versagte er einem regulären Kopfballtreffer von Ilkay Durmus die Anerkennung. Es wäre der Ausgleich für die Lustenauer, die die Anfangsphase komplett verschlafen hatten, gewesen. Dies holte dann wenig später Raphael Dwamena mit seinem dritten Saisontreffer (38.) nach. Nach Seitenwechsel neutralisierten sich beide Mannschaften aufgrund vieler Zweikämpfe, Torszenen waren Mangelware – das 1:1 am Ende gerecht. Für die Linzer war es der erste Saisonpunkt, allein Anic freute sich nicht wirklich. „Ich möchte mich bei Julian entschuldigen, es war wirklich ein böses Foul. Das wollte ich nicht“, sagte der Linzer.

Fußball – Sky Go Erste Liga 2016/17

5. Spieltag

Floridsdorfer AC – SV Horn heute

FAC-Platz, 18.30 Uhr, SR Ciochirca (ST) sky sport AustriA (Konferenz)

SC Wr. Neustadt – LASK Linz heute

Stadion Wr. Neustadt, 18.30 Uhr, SR Kollegger (ST) sky sport AustriA (Konferenz)

Kapfenberger SV 1919 – WSG Wattens heute

Franz-Fekete-Stadion, 18.30 Uhr, SR Gishamer (S sky sport AustriA (Konferenz)

FC Wacker Innsbruck – FC Liefering heute

Tivoli Stadion Tirol, 18.30 Uhr, SR Harkam (ST) sky sport AustriA/ORF Sport Plus (live)

FC BW Linz – SC Austria Lusteanu 1:1 (1:1)

Tabelle

 1. FC Liefering 4 4 0 0 11: 4 + 7 12

 2 Kapfenberger SV 1919 4 3 1 0 9: 4 + 5 10

 3. SC Austria Lustenau 5 2 2 1 8: 7 + 1 8

 4. WSG Wattens 4 2 1 1 5: 2 + 3 7

 5. LASK Linz 4 2 1 1 6: 6 +/- 0 7

 6. SC Wr. Neustadt 4 2 0 2 4: 7 – 3 6

 7. FC Wacker Innsbruck 4 1 1 2 4: 5 – 1 4

 8. SV Horn 4 1 0 3 4: 6 – 2 3

 9. Floridsdorfer AC 4 0 1 3 3: 7 – 4 1

10. FC BW Linz 5 0 1 4 3: 9 – 6 1

6. Spieltag (19. August 2016): FC Wacker Innsbruck – SC Austria Lustenau, FC Liefering – Kapfenberger SV 1919, LASK Linz – WSG Wattens, Floridsdorfer AC – FC BW Linz (alle Freitag, 18.30 Uhr), SV Horn – SC Wr. Neustadt (Freitag, 20.30 Uhr)