Ladurner auf WM-Podest

Sport / 16.08.2016 • 23:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Inline-Downhiller Daniel Ladurner fuhr zu seiner insgesamt 15. Medaille bei Weltmeisterschaften. Foto: privat
Inline-Downhiller Daniel Ladurner fuhr zu seiner insgesamt 15. Medaille bei Weltmeisterschaften. Foto: privat

Satteinser Inline-Downhiller bei Championat in Teolo auf dem Podest.

teolo. (VN-akp) Daniel Ladurner fuhr bei der FIRS Inline-Downhill-Weltmeisterschaft im italienischen Teolo zur Bronzemedaille. Insgesamt waren 43 Athleten am Start. Der 32-jährige Satteinser sicherte sich damit seine insgesamt 15. Medaille bei einem Championat. Ladurner holte bis dato acht Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze. Der Athlet vom Verein Inline Skater Oberland Feldkirch musste sich auf der anspruchsvollen Strecke mit einer Länge von 2,2 Kilometern mit sieben Kurven lediglich dem Italiener Angelo Vecci um 75 Hundertstel bzw. dem Überraschungszweiten Sylvain Behr (Fra) um 28 Hundertstel geschlagen geben.

Die Top-Athleten brachten über 90 km/h Speed auf die Straße. „Die Entscheidung war sehr knapp, und daher bin ich mit Bronze zufrieden“, resümierte Ladurner, der als einziger Vorarlberger am Start war.

Beim Inline-Cross-Rahmenbewerb setzte sich Ladurner im Finale vor Augustin Tussetto (Ita) und dem Schweizer Christian Montavon durch.

Ich habe im Lauf keinen wirklichen Fehler gemacht.

Daniel Ladurner