Obmann und Hammerle holten Titel

Sport / 16.08.2016 • 19:51 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Maximilian Hammerle freute sich über den Landesmeistertitel.
Maximilian Hammerle freute sich über den Landesmeistertitel.

Laternserin und Ex-Bergläufer gewannen Landesmeisterschaft beim Highlander.

hohenems. (VN-akp) Bei der elften Austragung des Highlander-Radmarathons mit Start und Ziel in Hohenems kürten sich die Italienerin Simona Parente und der Deutsche Michael Markolf zu den Siegern. Nach 187 Kilometern und 4040 Höhenmetern durften sie sich im Ziel über den begehrten Lorbeerkranz freuen. Die zunächst Führenden, Vorjahressieger Christian Barchi und Igor Zanetti aus Italien, verfuhren sich nach der letzten Abfahrt vom Furkajoch und wurden wegen unerlaubten Überholens des Führungsfahrzeugs aus der Wertung genommen.

Bester Vorarlberger war der Lauteracher Max Hammerle als Neunter. Der Pro Cycle Teamfahrer sicherte sich damit den Radmarathon-Landesmeistertitel. „Im Verlauf des Rennens lief es immer besser, aber ich habe nicht meinen besten Tag erwischt, sonst hätte es vielleicht bis ganz nach vorne gereicht“, resümierte er. Der 23-jährige ehemalige Bergläufer stieg erst 2014 in den Radsport ein und hofft, im kommenden Jahr einen Vertrag bei einem Continental Team zu ergattern. Bislang absolvierte der Physiotherapeut einige Radrennen in Deutschland und begleitete sein Vorbild Matthias Brändle bei der Straßenstaatsmeisterschaft in Straßwalchen als Helfer. Zweitbester Vorarlberger als Elfter war Hammerles Klubkollege Thomas Berchtold.

Auf der kürzeren Strecke Rund um Vorarlberg über 160 Kilometer und 2400 Höhenmeter zeigte die junge Garde auf. Jodok Salzmann (MTB Team Hohenems), U-23-EM-Teilnehmer im Cross-Country, überquerte zeitgleich mit Skibergsteiger David Aberer (Skinfit Racing) das Ziel und bescherte Vorarlberg einen Doppelsieg. Bei den Damen setzte sich Anna Obmann (BikeWorks) vor Ruth Hagen (RV Dornbirn) durch und sicherte sich damit den Landesmeistertitel. „Ich habe nicht damit gerechnet, die Freude ist umso größer“, jubelte die Laternserin. Die 33-jährige zweifache Mutter feierte bereits zwei Radmarathon-Staatsmeistertitel.

Die bergige Strecke des Highlanders kommt mir entgegen.

max hammerle
Rund-um-Vorarlberg-Siegerin und Landesmeisterin Anna Obmann.
Rund-um-Vorarlberg-Siegerin und Landesmeisterin Anna Obmann.
Die Ex-aequo-Sieger bei Rund-um-Vorarlberg: Jodok Salzmann (r.) und David Aberer. Fotos: privat
Die Ex-aequo-Sieger bei Rund-um-Vorarlberg: Jodok Salzmann (r.) und David Aberer. Fotos: privat
Mit 1300 Startern wurde beim Highlander-Radmarathon zum dritten Mal in Folge das Starterlimit erreicht.
Mit 1300 Startern wurde beim Highlander-Radmarathon zum dritten Mal in Folge das Starterlimit erreicht.

Rad

11. Highlander-Radmarathon in Hohenems

Internet: www.highlander-radmarathon.at

Distanz: 187 km/4040 HM

Die Top-Drei und Vorarlberger in den Top-Zwanzig

(mit Vereinsangabe)

Damen (15)

1. Simona Parente (ITA) 6:12:34 Std.

2. Agnes Kittel (AUT) 6:30:33

3. Monika Dietl (GER) 6:33:19

11. Dunja Büsel (Ritschis Bike) 7:12:49

Herren (298)

1. Michael Markolf (GER) 5:30:16

2. Thomas Gschnitzer (ITA) 5:30:26

3. Frederic Glorieux (BEL) 5:33:29

9. Maximilian Hammerle (Pro Cycle Team Bregenz) 5:35:17

11. Thomas Berchtold (Pro Cycle Team Bregenz) 5:37:36

Landesmeisterschaft 2016 Radmarathon

Herren

1. Maximilian Hammerle (Pro Cycle Bregenz) 5:35:17

2. Thomas Berchtold (Pro Cycle Team Bregenz) 5:37:36

3. Thomas Zauser (V) 6:09:41

41. Rund um Vorarlberg 2016

Distanz: 160 km/2400 HM

Damen (92)

1. Anna Obmann (BikeWorks Race-Team) 4:35:14

2. Ruth Hagen (RV Dornbirn) 4:40:31

3. Anna Bachmann (Cycling Team Hohenems) 4:41:00

5. Stefanie Frei (TriTeam Bludenz) 5:01:56

6. Jasmine Rüscher (Radteam vor dem Arlberg) 5:07:57

8. Julia Ender (TriDornbirn) 5:24:03

9. Madeleine Mouton (RMCV) 5:24:08

13. Ute Simma-Laib (KWaterMaster Cycling) 5:35:24

17. Sabine Ferber (Zumtobel Group) 5:48:26

18. Melanie Nagel (Hypo Sportmed Rüscher) 5:48:38

19. Marlies Winder (Trigantium Bregenz) 5:49:58

20. Susanne Ratz (Trigantium Bregenz) 5:50:01

Landesmeisterschaft 2016 Radmarathon

1. Anna Obmann (Bike Works Race Team) 4:35:14

2. Ruth Hagen (RV Dornbirn) 4:40:31

3. Anna Bachmann (Cycling Team Hohenems) 4:41:00

Herren (729)

1. Jodok Salzmann (MTB Team Hohenems) 4:10:18

1. David Aberer (Skinfit Racing) 4:10:18

3. Spas Gyuror (Team Vorarlberg) 4:11:26

4. Oliver Uecker (DJs Bikeshop) 4:16:54

8. Niclas Baldauf (Trigantium Bregenz) 4:21:48

10. Rudi Scherer (VSRV) 4:21:59

12. Daniel Keßler (Radsport vor dem Arlberg) 4:22:02

13. Jan Schmidt (Sport Mathis) 4:22:06

15. Cornelius Greussing (V) 4:23:15

16. Jakob Mayer (Pro Cycle Team Bregenz) 4:23:32

1. City Cross Hohenems

Vorarlberger in den Top-Drei

Elite weiblich (1)

1. Daniela Kräutler (MTB Team Hohenems) 1:00:07

Sportklasse (6)

2. Elias Hagspiel (RV Dornbirn) 1:00:28

U-17 weiblich (1)

1. Paula Hämmerle (RV Dornbirn) 40:07

U-15 weiblich (1)

1. Linda Knobel (MTB Team Hohenems) 30:12

U-13 weiblich (4)

1. Lisa Feurstein (RV Dornbirn) 21:29

2. Ramona Hämmerle (DJs Bikeshop) 21:42

3. Leonie Lußnig (MTB Team Hohenems) 21:46

U-13 männlich (3)

1. Nils Moosbrugger (MTB Team Hohenems) 20:44

2. Laurin Peter (RV Dornbirn) 22:59

3. Linus Amann (MTB Team Hohenems) 23:20

U-11 männlich (4)

1. Jonathan Natter (RV Dornbirn) 16:29

2. Leon Moosbrugger (MTB Team Hohenems) 16:53

3. Tim Schwendinger (RV Dornbirn) 18:28

U-9 weiblich (5)

1. Sophia Moosbrugger (MTB Team Hohenems) 11:14

2. Emilia Marie Bösch (RV Dornbirn) 11:25

3. Finja Moosbrugger (MTB Team Hohenems) 11:49

U-9 männlich (4)

1. Mario Geiger (MTB Team Hohenems) 11:12

2. Linus Fink (RV Dornbirn) 11:53

3. Luis Peter (RV Dornbirn) 11:57

U-7 weiblich (3)

1. Rosa Kostelac (RV Dornbirn) 5:37

2. Hannah Bilgeri (RV Dornbirn) 6:27

3. Juno Reidinger (Pro Cycle Bregenz) 7:17

U-7 männlich (3)

1. Jodok Apsner (RV Dornbirn) 5:11

2. Pius Piringer (DJs Bikeshop) 5:13

3. Leon Fink (RV Dornbirn) 6:47

4. Nachtlauf Hohenems
Top-Drei-Resultate

Damen (13)

1. Brigitte Schoch (SUI) 1:03:02

2. Manuela Wehinger (LSG Vorarlberg) 1:02:38

3. Gabi Marte (ULC Bludenz) 1:00.20

Herren (21)

1. Horst Gunz (BLT Sparkasse Bludenz) 59:03

2. Siegfried Erath (Im Wald läufts) 59:51

3. Thomas Dallapiccola (ÖL Mühle Götzis) 57:43