Paul Reitmayr in Dublin wieder auf 70.3-Podest

16.08.2016 • 17:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Paul Reitmayr sicherte sich mit Rang drei beim Ironman 70.3 in Dublin den dritten Podestplatz auf dieser Distanz in dieser Saison. Foto: frei
Paul Reitmayr sicherte sich mit Rang drei beim Ironman 70.3 in Dublin den dritten Podestplatz auf dieser Distanz in dieser Saison. Foto: frei

dublin. (VN-akp) Triathlet Paul Reitmayr zeigte beim Ironman 70.3 in Dublin (Irl) erneut auf. Der Dornbirner stand bei den Profis als Dritter nach 1,9 Kilometern Schwimmen, 90 Kilometern Radfahren und 21 Kilometern Laufen auf dem Podest. Nach den Plätzen zwei und drei in Pescara (Ita) und St. Pölten feierte der 31-Jährige damit seinen dritten Podiumsplatz auf dieser Distanz in dieser Saison. Den Sieg sicherte sich Ben Collins (USA), der nach 4:00:41 Stunden sechs Minuten Vorsprung auf Reitmayr hatte. Der Skinfit-Athlet kam als Sechster aus dem Wasser und konnte sich in einer fünfköpfigen Verfolgergruppe festsetzen. Im Lauf spielte er seine Stärke aus.