Stepanowa lebt in großer Angst

16.08.2016 • 20:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rio de Janeiro. Doping-Kronzeugin Julia Stepanowa fürchtet nach einem Hacker-Angriff auf ihr elektronisches Athletenkonto bei der Welt-Anti-Doping-Agentur um ihr Leben. „Wenn uns etwas passiert, müssen Sie wissen, dass das kein Unfall war“, erklärte die Läuferin. Vor sechs Monaten etwa seien zwei Ex-Funktionäre der russischen Anti-Doping-Agentur ermordet worden, berichtete Stepanowa.