Turnier mit besonderem Flair

16.08.2016 • 21:33 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Zuschauer auf der Tribüne feierten eine Party. So manches Selfie wurde geschossen.
Die Zuschauer auf der Tribüne feierten eine Party.
So manches Selfie wurde geschossen.

Bestnoten der Teilnehmer für das Beachvolleyballturnier in Wolfurt.

Wolfurt. Mehr als 10.000 Zuschauer an den Spieltagen in der Wolfurt-Arena, dazu Sonne pur, ein zufriedener Turnierdirektor Walter Geisler – und viel Lob von den Spielerinnen bzw. Spielern. Das Beachvolleyballturnier in Wolfurt hat sich im Schatten der Swatch Beachvolleyball Major Series bzw. der FIVB Swatch Beachvolleyball World Tour auch international etabliert. Die Trophy punktet mit einem europaweit starken Teilnehmerfeld und erfreulicherweise auch mit österreichischen Erfolgen. Im Gespräch mit den VN sprach Turnierchef Geisler schon von neuen Plänen für die 27. Auflage im Jahr 2017. Mehr wollte er nicht verraten, müssen die Ideen doch erst im OK-Team besprochen werden. Nachstehend eine Kurzanalyse des diesjährigen Turniers.

Herren: Gleich drei österreichische Teams auf dem Siegerpodest, wobei vor allem der klare Sieg der amtierenden Staatsmeister Wutzl/Frühbauer über die slowenische Paarung Pokersnik/Zemljak überraschte. Das Endspiel brachte Spannung pur und einen Erfolg der Routiniers Hupfer/Hörl.

Damen: Den dritten Platz sicherten sich Dörfler/Radl dank einer hervorragenden Serviceleistung im Österreicher-Duell gegen die Strauss-Schwestern. Im Finale wurde das polnische Duo Gruszczynska/Strag der Favoritenrolle gerecht und kam zu einem deutlichen Erfolg.

Vorarlberger: Weder bei den Damen noch bei den Herren vermochten sich die heimischen Beachvolleyballspieler in den vorderen Rängen zu klassieren. Für die beste Ländle-Platzierung sorgte Eva Wildauer, die mit ihrer niederösterreichischen Partnerin Elisabeth Brunner Rang sieben belegte. World-Tour-Schiedsrichterin Nina Hobi belegte Rang neun und Anna Oberhauser Platz 13. Das schaffte auch Simon Baldauf mit Partner Lucas Skrabal.

So jubeln die Sieger: Daniel Hupfer und Julian Hörl setzten sich im rein österreichischen Endspiel durch.
So jubeln die Sieger: Daniel Hupfer und Julian Hörl setzten sich im rein österreichischen Endspiel durch.
Das Siegerbild der Herren von der Wolfurt-Trophy 2016. Es bleibt die Vorfreude auf das kommende Jahr. Fotos: Steurer/6
Das Siegerbild der Herren von der Wolfurt-Trophy 2016. Es bleibt die Vorfreude auf das kommende Jahr. Fotos: Steurer/6
Zeichensprache für den nächsten Spielzug.
Zeichensprache für den nächsten Spielzug.
Die Finalistinnen genossen die Siegerehrung.
Die Finalistinnen genossen die Siegerehrung.

Beachvolleyball

Wolfurttrophy 2016, Herren

 1. Daniel Hupfer/Julian Hörl (AUT)

 2. Michael Fl. Schnetzer/Peter Eglseer (AUT)

 3. Jörg Wutzl/Simon Frühbauer (AUT)

13. Lucas Skrabal/Simon Baldauf (K/V)

17. Sascha Mosig/Jakob Reiter (V)

Theo Reiter/Michael Pichler (V/T)

Wolfurttrophy 2016, Damen

 1. Jagoda Gruszczynska/Dorota Strag (POL)

 2. Magd. Dostalova/Karolina Rehackova (CZE)

 3. Teresa Strauss/Nadine Strauss (AUT)

 7. Elisabeth Brunner/Eva Wildauer (NÖ/V)

 9. Stephanie Daxböck/Nina Hobi (T/V)

13. Anna Oberhauser/Maria S. Feichter (V/T)