Mit zwei Fingern am Edelmetall

Sport / 17.08.2016 • 22:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, eine Olympiamedaille in die Hand zu nehmen. Bei meinen vierten Sommerspielen nach Sydney 2000, Athen 2004 und vor vier Jahren in London durfte ich zumindest für wenige Augenblicke jene Begeisterung spüren, die von vielen Sportlern als das höchste der Gefühle bezeichnet wird. Ermöglicht wurde dies durch den seit Jahren zu den Seglern bestehenden guten Kontakt und den Umstand, dass Tanja Frank seit zwei Jahren die Freundin von 49er-Segler David Hussl ist. Am Tag nach dem Gewinn der Bronzemedaille an der Seite von Thomas Zajac in der erstmals bei Olympia ausgetragenen Nacra-Bootsklasse, kam die 23-jährige Wienerin abgekämpft, aber überglücklich ins Österreicher-Haus. Voller Stolz erzählte sie mir, dass sie zwischen Dopingprobe und Medaillenübergabe nur ganz kurz Zeit hatte für ein Telefonat mit ihrem Freund. Der 23-jährige Tiroler aus Terfens, Vorschoter des Wolfurters Benni Bildstein, hatte zu Hause im Internet alle Wettfahrten verfolgt und bis zum Schluss mitgefiebert. Am Ende habe sich das Daumendrücken zum Glück gelohnt und er sei mächtig stolz auf die Performance seiner Freundin, betonte der Absolvent des PG Mehrerau. Größter Erfolg des beim Yacht Club Bregenz Gemeldeten ist die Silbermedaille bei der Junioren-WM 2013 an der Seite von Bildstein.

In den letzten beiden Tagen vor meiner Rückreise freue ich mich noch besonders auf die Entscheidung im Zehnkampf der Männer und bin gespannt, ob sich Weltrekordler Ashton Eaton zum König von Rio küren kann.

Er war eine große Ehre für mich, die Bronzemedaille von Tanja Frank zu präsentieren.  Foto: Zöpfl
Er war eine große Ehre für mich, die Bronzemedaille von Tanja Frank zu präsentieren. Foto: Zöpfl