Rutherford ist jetzt im Klub

Sport / 17.08.2016 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rio de JAneiro. Auch London-Olympiasieger Greg Rutherford blieb von einem Diebstahl in Rio de Janeiro nicht verschont. Räuber nahmen dem Weitspringer sein Handy ab, auf dem auch Videos und Bilder seines fast zweijährigen Sohnes Milo waren. „Der ultimative Stimmungsdämpfer“, schrieb der Brite später. Der belgische Zehnkämpfer Thomas van der Plaetsen antwortete dem Rio-Bronzegewinner mit den Worten: „Willkommen im Club.“