18.08.2016 • 20:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Christine Wolf spielte eine gute zweite Runde in Rio. Foto: gepa
Christine Wolf spielte eine gute zweite Runde in Rio. Foto: gepa

Rio de JAneiro. Golferin Christine Wolf hat sich auf der zweiten Runde des Olympia-turniers in Rio de Janeiro gesteigert. Die Tirolerin spielte mit 69 Schlägen zwei unter Par. Damit liegt sie auf dem geteilten 28. Rang. Wolf schrieb auf dem Par-71-Kurs in Barra bei nach wie vor guten Bedingungen mit nur wenig Wind und hohen Temperaturen ein Bogey am 14. Loch, aber auch drei Birdies an. „Ich habe den Ball ganz gut getroffen und die Doppelbogeys vermieden“, bilanzierte sie nachher positiv.