Von der Absage überrascht

18.08.2016 • 21:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Leipzig. „Wir wollten ihm eine Chance geben, aber Martin Hinteregger hat entschieden, das Jahr in Österreich zu spielen“, reagierte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick doch einigermaßen überrascht auf die Absage des ÖFB-Teamspielers. Ganz sei die Türe für den 23-jährigen Verteidiger dennoch nicht zu. Leipzig kann sich nun den Brasilianer Igor (18) oder den Dänen Asger Sörensen (20) von Liefering bzw. RB Salzburg als Innenverteidiger vorstellen.