Iran ist glücklich über die erste Frauen-Medaille

Sport / 19.08.2016 • 22:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Kimia Alizadeh Zenoorin gewann Bronze im Taekwondo. Foto: apa
Kimia Alizadeh Zenoorin gewann Bronze im Taekwondo. Foto: apa

rio de janeiro. Kimia Alizadeh Zenoorin ist die erste iranische Gewinnerin einer olympischen Medaille. Die erst 18-jährige Ex-Juniorenweltmeisterin sicherte sich Bronze in der Taekwondo-Klasse bis 57 kg. Irans Präsident Hassan Ruhani gratulierte der Sportlerin via Twitter: „Meine Tochter Kimia. Du hast ganz Iran, besonders die Frauen, glücklich gemacht.“