Schwimmstar Lochte verliert Sponsor

22.08.2016 • 18:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ryan Lochte muss sich nach einem neuen Ausrüster umsehen. Foto: AP
Ryan Lochte muss sich nach einem neuen Ausrüster umsehen. Foto: AP

Rio. US-Schwimmstar Ryan Lochte hat nach seiner Lügengeschichte über einen angeblichen Raubüberfall bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro einen seiner wichtigsten Geldgeber verloren. Der Schwimmartikelhersteller Speedo kündigte seinen Sponsorenvertrag. „Wir können dieses Verhalten nicht gutheißen“, hieß es im Statement des Konzerns.