Frühes Aus für Tamira Paszek bei den US Open

23.08.2016 • 19:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Tamira Paszek unterlag in der Auftaktpartie in New York. gepa
Tamira Paszek unterlag in der Auftaktpartie in New York. gepa

New York. Seit ihrem Achtelfinal-Einzug beim Debüt im Jahre 2007 bringen ihr die US Open im Tennis in Flushing Meadows nur noch wenig Glück. Zwei Zweitrunden-Niederlagen 2008 und 2010 folgten zwei Erstrunden-Pleiten 2011 und 2012, seither schien der Name Tamira Paszek in New York nicht mal mehr im Hauptfeld auf. Daran wird sich auch 2016 nichts ändern: Die 25-Jährige ist beim letzten Grand-Slam-Turnier der Saison diesmal gar bereits an ihrer ersten Qualifikationshürde gescheitert. Die drittpositionierte Dornbirnerin (WTA-Nr. 104), die den direkten Hauptbewerbsplatz bloß hauchdünn verpasst hatte, musste sich zum Auftakt der Bulgarin Viktoriya Tomova (WTA-Nr. 177) mit 4:6, 2:6 geschlagen geben.