Zwei Millionen für Schleck

Sport / 23.08.2016 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Luxemburger Fränk Schleck gewann vor Gericht. Foto: Reuters
Der Luxemburger Fränk Schleck gewann vor Gericht. Foto: Reuters

Luxemburg. Der frühere Tour-de-France-Etappensieger Fränk Schleck (36) bekam vom Schweizer Bundesgericht letztinstanzlich einen Millionenbetrag zugesprochen. Schleck erhält von seinem früheren Arbeitgeber Leopard AG zwei Millionen Euro. Leopard hatte einen Vertrag mit Schleck nach dessen positiver Dopingprobe zu spät aufgelöst. Das war rechtswidrig. Schleck will nach dieser Saison seine Karriere beenden.