Bulldogs mit Steigerung

Sport / 25.08.2016 • 23:02 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Oliver Achermann hatte mit Dornbirn gegen Biel nur knapp das Nachsehen.  Verein
Oliver Achermann hatte mit Dornbirn gegen Biel nur knapp das Nachsehen. Verein

Die Dornbirner unterlagen dem Schweizer NL-A-Klub Biel knapp mit 1:2.

Dornbirn. (VN-ab) Einen Schritt nach vorne machten die Dornbirner im Test gegen Biel. Trotz einer knappen 1:2-Niederlage sahen Bulldogs-Fans die bisher beste Leistung ihrer Mannschaft. „Klar sind wir noch nicht dort, wo wir hinwollen. Aber auf diesem Test lässt sich aufbauen“, zeigte sich Oliver Achermann zufrieden. Der 22-jährige Stürmer war es auch, der bereits in der zweiten Minute Gäste-Torhüter Simon Rytz in Bedrängnis brachte. Rytz, der den angeschlagenen Jonas Hiller ersetzte, musste im Verlauf des Drittels noch öfters entscheidend eingreifen. So auch Bulldogs-Keeper Thomas Stroj, der am Ende des ersten Drittels mit zwei Glanztaten sein Team vor dem drohenden Verlusttreffer rettete. In der 22. Minute war er aber geschlagen, als ihm die Scheibe mit Pech durch die Schoner rutschte. Die Gäste, die letzte Woche den KAC noch mit 5:0 bezwangen, fanden mit Fortdauer der Partie immer besser ins Spiel. Der 20-jährige Stroj, der eine Talentprobe abgab, musste aber nur noch einmal hinter sich greifen. In der 44. Minute war er beim Schuss von Matthias Rossi chancenlos. Die Hausherren erarbeiten sich ebenfalls etliche Einschussmöglichkeiten. Jamie Arniel traf in der 46. Minute in Überzahl zum 1:2-Endstand. Auf der Dornbirner Verletztenliste gab es an diesem Abend erneut Licht und Schatten: Cody Sylvester feierte einen soliden Einstand. Dafür musste Martin Graber-Meier nach einem Schlag auf die Hand bereist im zweiten Drittel vom Eis.

Erster Test für Lustenau

Das erste Vorbereitungsspiel bestreitet heute Abend in der Rheinhalle (20.00 Uhr) der EHC Lustenau. Mit dem NL-B-Team GCK Lions wartet gleich ein harter Brocken auf die Sticker. Für die Schweizer, die am Dienstag den EC Bregenzerwald mit 6:0 abschossen, ist es bereits das fünfte Testspiel. Zum vierten Mal geht es für die Wälder in der Messe­eishalle auf Eis. Die INL-Meister trifft um 20 Uhr auf den EV Zug.

Eishockey

Testspiele

Dornbirner EC – EHC Biel 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

Torfolge: 22. 0:1 Schmutz, 42. 0:2 Rossi, 46. 1:2 Arniel (5:4-Überzahl)

Heute

EC Bregenzerwald – EV Zug Academy 20.00 Uhr

EHC Alge Elastic Lustenau – GCK Lions 19.30 Uhr

Morgen

FBI VEU Feldkirch – EHC Chur 19.30 Uhr