Koller holt für WM-Quali fünf Neue

Sport / 25.08.2016 • 22:53 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
ÖFB-Teamchef Marcel Koller erklärt seine Beweggründe für die Veränderungen im aktuellen Teamkader. Foto: apa
ÖFB-Teamchef Marcel Koller erklärt seine Beweggründe für die Veränderungen im aktuellen Teamkader. Foto: apa

Altach-Goalie Lukse rückt für Heinz Lindner nach, Özcan für den Teamchef weiter ein Stammspieler.

Wien. (VN-cha) Fünf Veränderungen in einem Kader kommen bei einem Teamchef wie es Marcel Koller ist, einer Revolution gleich. Doch vor der neuen Herausforderung, sprich Start der WM-Qualifikation, sind bei dem Schweizer auch neue Gesichter gefragt – wie er selbst betonte: „Das ist kein Neubeginn, unser Weg soll weiter verfolgt werden. Aber Spieler kommen eben in ein gewisses Alter.“ Nun seien die Jungen gefragt, bei ihren Vereinen weiter gute Leistungen zu zeigen und sich schnell mit der Philosophie der ÖFB-Auswahl vertraut zu machen – so etwa Rapids Jungstar Louis Schaub, der in dieser Saison bereits acht Pflichtspieltore erzielte. „Er ist sehr gut drauf, spielt mit viel Spaß und Freude, hat hervorragende Dribblings“, sagte Koller über den 21-Jährigen.

Teamluft darf auch Alt­ach-Goalie Andreas Lukse schnuppern. Der 28-Jährige war schon im vergangenen November im Trainingscamp in Spanien mit dabei. „Da hat er einen guten Eindruck hinterlassen. Derzeit erlebt er mit Altach einen Höhenflug – und er ist einer, der spielt. Das ist gut“, äußerte sich der Teamchef über den gebürtigen Wiener.

Lazaro bald eine Fixgröße

Vor der EM-Endrunde war er noch aus dem Kader gestrichen worden, jetzt soll er eine fixe Größe werden. Die Rede ist von Salzburgs Valentino Lazaro. Für Koller ist der 20-Jährige mehr als nur eine Alternative auf der rechten Abwehrseite. Da stört ihn auch nicht, dass Lazaro zuletzt in Salzburg über die linke Seite kam. Unter Adi Hütter hatte der technisch versierte Spieler schon mehrmals rechts gespielt. „Er hat eine hohe Schnelligkeit, das kann von Vorteil sein“, beschreibt Koller den Salzburger und betont: „Wir wollen künftig mit den Außenverteidigern hoch stehen und offensiv spielen.“

Aus diesem Grund setzt der Coach auch auf Stefan Stangl als Linksverteidiger, obwohl Lazaros Klubkollege auf der Position in Salzburg zumeist die zweite Geige hinter Andreas Ulmer spielt. Auf der Mittelstürmerposition plant Koller mit Michael Gregoritsch, dem Sohn von U-21-Teamchef Werner Gregoritsch. Mit Goalie Ramazan Özcan (32) ist auch weiter ein Vorarlberger im Aufgebot. Nicht einmal auf Abruf steht überraschenderweise Nürnbergs Abwehrrecke Georg Margreitter (27).

Fußball

Der 23-Mann-Kader der österreichischen Nationalmannschaft für das Spiel der WM-Qualifikation in Georgien (Gruppe D, 1. Runde/Tiflis, 5. September, 18 Uhr):

» Tor: Robert Almer (Austria Wien/31 Länderspiele), Andreas Lukse (SCR Altach/0), Ramazan Özcan (Bayer Leverkusen/GER/7)

» Abwehr: Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen/GER/49 Länderspiele/1 Tor), Martin Hinteregger (Red Bull Salzburg/17/0), Florian Klein (VfB Stuttgart/GER/40/0), Sebastian Prödl (Watford/ENG/59/4), Markus Suttner (FC Ingolstadt/GER/16/0), Stefan Stangl (Red Bull Salzburg/0), Kevin Wimmer (Tottenham Hotspur/ENG/4/0)

» Mittelfeld: David Alaba (Bayern München/GER/49/11), Marko Arnautovic (Stoke City/ENG/55/10), Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen/GER, 48/1), Martin Harnik (Hannover 96/GER/60/14), Stefan Ilsanker (RB Leipzig/GER/18/0), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER/49/7), Valentino Lazaro (Red Bull Salzburg/4/0), Marcel Sabitzer (RB Leipzig/GER/21/3), Louis Schaub (Rapid Wien/0), Alessandro Schöpf (Schalke 04/GER/7/2)

» Angriff: Michael Gregoritsch (Hamburger SV/GER/0), Lukas Hinterseer (FC Ingolstadt/GER/11/0), Marc Janko (FC Basel/SUI/56/26)

» Auf Abruf: Daniel Bachmann (Stoke City/ENG/0), Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt/GER/8); György Garics (SV Darmstadt/GER/41/2), Stefan Lainer (Red Bull Salzburg/0), Andreas Lienhart (SCR Altach/0), Philipp Lienhart (Real Madrid/ESP/0), Michael Madl (Fulham/ENG/0), Andreas Ulmer (Red Bull Salzburg/3/0); Guido Burgstaller (1. FC Nürnberg/GER/9/0), Florian Grillitsch (SV Werder Bremen/GER/0), Jakob Jantscher (FC Luzern/SUI/23/1), Florian Kainz (Werder Bremen/GER/0), Stefan Schwab (Rapid Wien/0); Deni Alar (Sturm Graz/0), Rubin Okotie (Beijing Enterprises Group FC/CHN/18/2), Karim Onisiwo (FSV Mainz 05/GER/1/0)