Revival in der Eliteliga beginnt in Kufstein

25.08.2016 • 19:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kennelbach-Routinier Istvan Toth konnte in der abgelaufenen Saison 42 seiner 47 Einzelpartien siegreich beenden.  Foto: VN/STiplovsek
Kennelbach-Routinier Istvan Toth konnte in der abgelaufenen Saison
42 seiner 47 Einzelpartien siegreich beenden. Foto: VN/STiplovsek

Kennelbach. (VN-jd) Nach dem freiwilligen Rückzug am Ende der Saison 2006/07 spielen die Herren des UTTC Raiffeisen Kennelbach in Österreichs höchster Spielklasse. Beim zum fünften Mal ausgetragenen ÖTTV-Cup am Wochenende in Kufstein geht es für die Equipe aus der Hofsteiggemeinde um Bonuspunkte für die 1. Bundesliga. Das Revival in der nationalen Eliteliga startet dann am 3. September mit dem Auswärtsspiel bei der TI Innsbruck. Gegner im ersten Heimspiel ist am 16. September (19 Uhr) der TTC Wels. Personell gab es bei Vorarlbergs einzigem Vertreter in der höchsten Spielklasse keine Veränderungen gegenüber der letzten Spielperiode in der 2. Bundesliga, die man mit der Maximalausbeute von 22 Siegen beendete. Istvan Toth, David Klaus, Tarek Al-Samhoury und Miroslav Sklensky bilden die Stammformation, als Mannschaftsführer fungiert Dietmar Müller.

Die Damen des UTTC To­yota Hörbranz nehmen heuer an der Regionalliga (dritte Leistungsstufe) teil.