Anklage gegen Lochte wegen Falschanzeige

Sport / 26.08.2016 • 19:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ryan Lochte kommt seine Lüge teuer zu stehen. Foto: ap
Ryan Lochte kommt seine Lüge teuer zu stehen. Foto: ap

rio de janeiro. US-Schwimmer Ryan Lochte ist in Brasilien wegen Falschanzeige angeklagt worden. Aufnahmen einer Überwachungskamera belegten, dass der angebliche Raubüberfall auf Lochte und drei Teamkollegen erfunden war. Nach den Ermittlungen wurde nun Anklage erhoben. Für Falschanzeige stehen in Brasilien bis zu sechs Monate Haft oder Bußgeld an.