Hohenems im Schiri-Pech

Sport / 28.08.2016 • 22:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

hohenems. (VN-tk) Das Favoritenteam aus Grödig wurde seiner Rolle im Stadion Herrenried gerecht und bleibt mit dem Maximum an Punkten klar in Führung. Mit seinen beiden Freistoßtoren zerstörte Mersudin Jukic die Hoffnungen auf einen Punktgewinn von Hohenems. Doch beide Tore waren umstritten: Zwei Fouls von VfB-Verteidigern an der Strafraumgrenze hätte der Schiri nicht pfeifen dürfen. „Wir hätten uns einen Punkt verdient. Die komischen Pfiffe brachten uns um den Lohn einer guten Leistung“, war Hohenems-Trainer Rainer Spiegel stinksauer.