Ein Netzer-Tor und viel Applaus für Altach

31.08.2016 • 21:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Altachs Boris Prokopic (Mitte) erzielte den Führungstreffer. Stiplovsek
Altachs Boris Prokopic (Mitte) erzielte den Führungstreffer. Stiplovsek

650 Zuschauer sahen 5:3-Sieg des Bundes­ligisten bei Benefizspiel in Lochau.

lochau. (VN-cha) Sein Konterfei hing dank Lochau-Sponsor typico hinter dem Tor, und nach seinem Treffer zum 5:3-Endstand gab es von den Rängen einen Extraapplaus. Phillip Netzer (30) stand beim Benefizspiel des Cashpoint SCR Altach im Rahmen der „Woche der Herzen“ vor den Augen seiner Eltern im Mittelpunkt. Klar, dass Trainer Damir Canadi, der das Coaching dieses Mal Kotrainer Martin Bernhard überließ und sich die Partie von erhöhter Stelle aus ansah, seinen Kapitän durchspielen ließ.

Viele Zuschauer waren gekommen, um den Lochauer Netzer zu sehen, dementsprechend gefragt waren auch seine Autogramme. Die gesamten Einnahmen der Partie kommen dem Vorarlberger Kinderdorf zugute.

In einer Partie, in der die Hausherren ihre ersten Heimtore der Saison erzielten, waren die Altacher ohne ihre Nationalspieler durchaus gefordert. So mussten auch Ex-Profi Patrick Seeger, der in Ermangelung eines Dresses in jenem von Christian Schilling auflief, sowie Amateurspieler Nurkan Ibrahimi aushelfen. Bei Lochau, das angeführt von Fabio Feldkircher eine ambitionierte Leistung bot, war Christoph Grissmann (32) ein letztes Mal im Einsatz – danach war für ihn Schluss.

Fußball

Testspiel

SV Lochau – Cashpoint SCR Altach 3:5 (2:3)

Sportanlage im Hofer, 650 Zuschauer, SR Felix Ouschan

Torfolge: 15. 0:1 Prokopic, 21. 1:1 Fabio Feldkircher, 23. 2:1 Maccani, 35. 2:2 Schreiner (Foul-elfmeter), 2:3 41. Ngamaleu, 81. 2:4 Seeger, 86. 3:4 Biegger, 90. 3:5 Netzer

Cashpoint SCR Altach: Ozegovic; Ortiz, Netzer, Umjenovic (46. Zech); Sakic, Daniel Luxbacher, Müller (46. Lienhart), Prokopic, Schreiner (46. Galvão); Ngamaleu (67. Ibrahimi), Zivotic (61. Seeger)

Am Freitag (14 Uhr) findet das Unified-Turnier des Cashpoint SCR Altach in Altach statt.