Für Gregoritsch geht ein Traum in Erfüllung

31.08.2016 • 21:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien. Mit der erstmaligen Einberufung in Österreichs Fußball-Nationalteam hat Michael Gregoritsch eines seiner großen Ziele erreicht. „Es ist ein Traum in Erfüllung gegangen, und das ist keine Floskel“, betonte der Steirer. Bei seinem Club bekleidet der 22-Jährige eine Position hinter der Spitze, in der ÖFB-Auswahl hingegen ist er von Koller als Mittelstürmer vorgesehen – also in jener Rolle, die in den vergangenen Jahren praktisch durchgehend von Marc Janko übernommen wurde. Für den um elf Jahre älteren Basel-Goalgetter hegt Gregoritsch große Bewunderung. „Es sind viele Stürmer hinter ihm gekommen und gegangen, er hat sich immer gehalten. Deshalb sind das riesige Fußstapfen, in die ich treten soll“, erklärte der Offensivspieler.