Jubiläum bewegt die Massen

Sport / 06.10.2016 • 19:37 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Rennleiter Günter Ernst mit den Vorarlberger Marathonläufern Harald Steger und Sandra Urach und OK-Chef Robert Küng (v. l.). Foto: akp
Rennleiter Günter Ernst mit den Vorarlberger Marathonläufern Harald Steger und Sandra Urach und OK-Chef Robert Küng (v. l.). Foto: akp

Rund 9000 Läufer beim 10. Sparkasse 3-Länder-Marathon und bei Kinderlauf.

bregenz. Vorarlberg ist am Wochenende im Lauffieber. Der Sparkasse 3-Länder-Marathon feiert das 10-Jahres-Jubiläum und blickt auf stolze Zahlen zurück. Insgesamt haben seit der Premiere im Jahr 2007 rund 70.000 Aktive am großen Laufsportevent teilgenommen, darunter rund 18.000 Kinder. Die Veranstaltung hat maßgeblich zum Laufboom in Vorarlberg beigetragen und bietet heimischen Läufern eine Plattform, sich zu präsentieren. Heuer sind rund 6500 Starter am Sonntag und 3000 Aktive beim Kindermarathon am Samstag gemeldet.

Zu den Favoriten im Marathonbewerb zählt Ivana Iozzia. Die dreifache italienische Marathonmeisterin hält ihre Bestzeit bei 2:34:07 Stunden. Bei den Männern gehört der Deutsche Oliver Hoffmann mit seiner Bestzeit von 2:23:59 Stunden zu den Sieganwärtern. Die Vorarlberger tragen die Landesmeisterschaft aus. Harald Steger, bereits siebenfacher Titelträger, nimmt einen Anlauf auf sein achtes Gold. „Die Vorbereitung ist gut verlaufen. Meine Zeit aus dem letzten Jahr
von 2:34 Stunden sollte möglich sein“, blickt der 45-jährige Bregenzer voraus. Mit
Andreas Fuß, Vizelandesmeister 2014, hatte er einen perfekten Trainingspartner. „Wir haben uns gegenseitig gepusht, und es wird ein spannendes Rennen für uns beide.“

Urach lässt sich überraschen

Weniger gut ist die Marathonvorbereitung für Sandra Urach, Siegerin des Marathons 2014, verlaufen. Sie laborierte im Frühling an einer Verletzung und stieg im Juli ins Lauftraining ein. Doch Ende August zeigten sich muskuläre Probleme im Wadenbereich. „Ich konnte nicht so trainieren, wie ich eigentlich wollte. Daher muss ich mich überraschen lassen, wie es läuft“, beschreibt die 40-jährige Andelsbucherin und betont: „Ich laufe am Sonntag nach Gefühl. Meine Bestzeit von 2:50:33 Stunden werde ich sicher nicht toppen. Das Ziel ist mein Ziel.“ Die Veranstalter legen den Fokus auf die Läufer aus dem Vierländereck Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein. Daher wird das Preisgeld unter den Top-Acht ausschließlich an Läufer aus diesen Nationen ausgeschüttet.

Neue Marathon-Startzeit

Für die Distanz von 42,195 Kilometern gibt es erstmals mit 9.45 Uhr eine neue Startzeit. Die anderen Distanzen beginnen wie gewohnt um 11.15 Uhr. Das Ziel-Stadion in Bregenz wird daher auch bei den Marathon-Finishern mit einer Laufzeit von fünf Stunden noch gut gefüllt sein. Auch sie dürfen sich über einen frenetischen Empfang freuen. Apropos: der Verein „Im Wald läufts“ hat gemeinsam mit anderen Aktiven einen Überraschungsempfang für den letzten Finisher, der nach sechs Stunden gegen 16 Uhr erwartet wird, vorbereitet.

Erstmals finden im Rahmen des Events die österreichischen Meisterschaften der Behindertensportler im Straßenlauf mit Vorarlberger Beteiligung statt. Um zehn Uhr starten die Sportler auf der Viertelmarathon-Strecke, um elf Uhr erfolgt der Start auf der Kurzdistanz über 5,9 Kilometer am Kaiserstrand in Lochau.

Streckenänderung in Bregenz

Die Marathonstrecke führt heuer noch um einige Hundert Meter länger am Bodensee entlang. Nach dem Passieren der Festspielbühne führt der Weg direkt durch das Strandbad. Der Radweg beim Hallenbad dient als Retour-Strecke zurück ins Zielstadion. Der Viertelmarathon bleibt auf der gewohnten Strecke.

Der Bregenzer Harald Steger nimmt einen Anlauf auf dem Marathon-Landesmeistertitel Nummer acht. Foto: steurer
Der Bregenzer Harald Steger nimmt einen Anlauf auf dem Marathon-Landesmeistertitel Nummer acht. Foto: steurer

Marathon

10. Sparkasse 3-Länder-Marathon 2016

Zugleich Vorarlberger Marathon-Landesmeisterschaft

Internet: www.sparkasse-marathon.at

Sonntag, 9. Oktober

Start: Lindau Insel beim Hafen

Ziel: Casino-Stadion Bregenz

Sparkasse-Marathon

Start: 9.45 Uhr

Distanz: 42,195 km

Ankunftszeit Sieger: ca. 12.15 Uhr

Gemeldete Läufer(innen)*: 1170

Österreichische Behindertenmeisterschaft im Straßenlauf

Start: 10.00 Uhr

Distanz: 10,9 km

Start: 11.00 Uhr**

Distanz: 5,9 km

Gemeldete Läufer(innen)*: 22

Skinfit-Halbmarathon

Start: 11:15 Uhr

Distanz: 21,0975 km

Ankunftszeit Sieger: ca. 12.25 Uhr

Gemeldete Läufer(innen)*: 2771

ImmoAgentur-Viertelmarathon

Start: 11:15

Distanz: 10,9 km

Ankunftszeit Sieger: ca. 11.50 Uhr

Gemeldete Läufer(innen)*: 1388

VN-Team Bewerb

Start: 11.15 Uhr

Distanz: 42,195 km (drei Läufer)

Ankunftszeit Sieger: ca. 11.50 Uhr

Gemeldete Staffeln*: 129

Walking Viertelmarathon

Start: 11.15 Uhr

Distanz: 10,9 km

Gemeldete Läufer(innen)*: 181

Erklärung: * Stand Anmeldungen Ende Online-Voranmeldungen (25. September), **Start Kaiserstrand Lochau

Samstag, 8. Oktober

8. „Vorarlberg bewegt“ Kindermarathon 2016 in Bregenz

Internet: www.vorarlbergbewegt.at

Start und Ziel: Casino-Stadion Bregenz

Sparefroh Fröschle-Marathon

10.30 Uhr: Kindergarten und Kinderspielgruppen Strecke: 400 m

10.45 Uhr: Einzel (Jg. 2011 und jünger)

Sparefroh Zwerg-Marathon

11.05 Uhr: 1./2. Klasse Volksschule (Schulwertung) Strecke: 800 m

11.25 Uhr: Einzel (Jg. 2009/10)

Sparefroh Knirps-Marathon

11.45 Uhr: 3./4. Klasse Volksschule (Schulwertung) Strecke: 1400 m

Einzel (Jg. 2007/08)

ca. 12.30 Uhr: 1. Siegerehrung

Spark7 Kids-Marathon

13.15 Uhr 1./2. Klasse Mittelschule (Schulwertung) Strecke: 1400 m

Einzel (Jg. 2005/06)

Spark7 Junior-Marathon

13.45 Uhr: 3./4. Klasse Mittelschule (Schulwertung) Strecke: 1800 m

Einzel (Jg. 2003/04)

ca. 14.30 Uhr: 2. Siegerehrung

Rahmenprogramm, Festspielhaus Bregenz

Sport-Aktiv Messe

Freitag 13 bis 20 Uhr

Samstag 9 bis 20 Uhr

Sonntag 7 bis 13 Uhr

Sennhof-Pastaparty

Freitag 13 bis 20 Uhr

Samstag 10 bis 20 Uhr

Gesundheitssymposium

Samstag 10 bis 17 Uhr

Nachmeldungen am Freitag 7. Oktober (13 bis 20 Uhr) und Samstag 8. Oktober (ab 9 Uhr bis eine Stunde vor Bewerbbeginn) im Festspielhaus Bregenz.