Auch Minsk musste in Hard auf Granit beißen

von markus krautberger
Hards Dominik Schmid lief vor allem im zweiten Durchgang gegen SKA Minsk zur Hochform auf und erzielte insgesamt acht Treffer. Foto: gepa

Hards Dominik Schmid lief vor allem im zweiten Durchgang gegen SKA Minsk zur Hochform auf und erzielte insgesamt acht Treffer. Foto: gepa

Alpla HC Hard besiegte in EHF-Cup SKA Minsk in spannendem Match mit 28:25.

Hard. „Das Spiel endete so wie ich es mir erwartet und auch erhofft habe: mit einem Sieg.“ Mit diesen Worten beschrieb Hard-Trainer Petr Hrachovec nach dem Schlusspfiff den Heimsieg über SKA Minsk in der zweiten Qualifikationsrunde des EHF-Cup. Und nebenbei durfte der Coach sich auch über den neunte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.