Rapid muss jetzt „liefern“

Österreichs Rekordmeister steht heute (18.30 Uhr) gegen Altach unter Druck.

Wien. „Wir müssen jetzt Ergebnisse liefern“, stellt Rapid-Sportdirektor Andreas Müller vor dem Altach-Spiel unmissverständlich klar. Der anfangs rund laufende Rapid-Motor war zuletzt ins Stottern gekommen, weshalb Müller nachlegt: „Wir sind mit der Situation nicht zufrieden.“ Ein Satz, der auch von

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.