Cibulkova holte Linz-Titel

Sport / 16.10.2016 • 22:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Nummer zwei war die beste: Dominika Cibulkova. Foto: gepa
Die Nummer zwei war die beste: Dominika Cibulkova. Foto: gepa

Die Slowakin qualifizierte sich mit dem siebenten Turniersieg wohl für Masters.

Linz. Dominika Cibulkova hat sich den Titel beim mit 250.000 Euro dotierten Generali Ladies in Linz gesichert. Die als Nummer zwei gesetzte Slowakin gewann das Endspiel gegen die Schweizerin Viktorija Golubic mit 6:3, 7:5 und holte damit ihren siebenten Turniersieg, den dritten in diesem Jahr. Außerdem ist Cibulkovas Start beim Masters in einer Woche in Singapur nun so gut wie fix.

Die 27-Jährige, die sich in der kommenden Weltrangliste um zwei Ränge auf Platz acht verbessert, stand bereits 2011 im Linz-Endspiel und scheiterte damals an der Tschechin Petra Kvitova. Diesmal hatte Cibulkova das bessere Ende für sich, wobei sie für den Final-Triumph härter als erwartet kämpfen musste. „Es freut mich sehr, dass meine Familie und Freunde aus Bratislava kommen konnten, um mich zu sehen.“ Für Cibulkova fühlt sich das Turnier in Linz wie ein Heimturnier an, dementsprechend dankbar war sie auch für die Wildcard im letzten Moment und bedankte sich einmal mehr bei Turnierdirektorin Sandra Reichel.