Ein Rennpferd namens Felix

Sölden. (VN) Mit Platz drei im Riesentorlauf beim Weltcup-Auftakt in Sölden gelang Felix Neureuther der beste Start seiner Karriere. Noch nie stand er am Rettenbachferner auf dem Podest. 1,37 Sekunden fehlten dem Deutschen auf Alexis Pinturault und 0,67 Sekunden auf Marcel Hirscher, damit ist die WM

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.