Dornbirn schlecht belohnt

Oliver Achermann, Niki Petrik und Stefan Häußle belagern das Linzer Tor von Mike Ouzas.  Foto: Paulitsch

Oliver Achermann, Niki Petrik und Stefan Häußle belagern das Linzer Tor von Mike Ouzas. Foto: Paulitsch

Gegen Linz scheiterten die Bulldogs nach starkem Spiel in der Verlängerung, holten beim 2:3 einen Punkt.

Dornbirn. (VN-abr) Zum fünften Mal in dieser Saison holten die Bulldogs in der Erste Bank Eishockeyliga ein 0:2 auf, am Ende verlor man das Heimspiel gegen Linz in der Verlängerung mit 2:3. „Das Ergebnis tut schon etwas weh, wenn man so ins Spiel zurückkommt. Aber wir konnten den Fans zeigen, dass w

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.