IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

In Höhle des Drachen zu Gast

Ante Esegovic agierte im Hinspiel gegen Porto entfesselt und erzielte elf der 27 Bregenzer Tore.  Foto: GEPA

Ante Esegovic agierte im Hinspiel gegen Porto entfesselt und erzielte elf der 27 Bregenzer Tore. Foto: GEPA

Bregenz Handball will am Samstag (18 Uhr MEZ) im Europacup-Rückspiel mit breiter Brust angreifen.

Bregenz. (VN-jd) „Wir haben Respekt, aber müssen uns nicht aus Angst vor Porto verstecken“ – Bregenz-Trainer Robert Hedin bringt das neugefundene Selbstwertgefühl seines Teams auf den Punkt. Mit dem 23:22 im Derby gegen Hard, der starken Leistung beim 27:28 im Hinspiel und dem 34:27-Erfolg vor vier

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.