Neue Ziele in Angriff genommen

Sport / 05.12.2016 • 22:16 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Wenn Dimitri Oberlin seinen Turbo zündet, tun sich viele Verteidiger (im Bild Sturms Fabian Koch) schwer. gepa
Wenn Dimitri Oberlin seinen Turbo zündet, tun sich viele Verteidiger (im Bild Sturms Fabian Koch) schwer. gepa

Altachs Aufstieg in der Bundesliga-Hinrunde wird durch nackte Zahlen untermauert.

Altach. Nur 1,1 Gegentore im Schnitt, gerade zwei Mal in 18 Spielen aus der Distanz bezwungen – beim Cashpoint SCR Altach lässt sich der Aufstieg in die Top-Vier-Plätze der Bundesliga-Tabelle durch Zahlen unterlegen. Dass Torhüter Andreas Lukse (29) in der Wertung „abgewehrte Torschüsse“ dennoch nicht unter den besten Fünf aufscheint, zeigt nur, dass die Mannschaft gelernt hat, effektiv gegen den Ball zu arbeiten.

Beim Gastspiel in Salzburg ließ man zwar all die Defensivtugenden der ersten Runden vermissen, dennoch dürfen die Verantwortlichen eine zufriedene Bilanz hinter einer bewegten Hinrunde ziehen. Dass inzwischen der Anspruch gestiegen ist, zeigt sich auch bei der kritischen Auseinandersetzung mit der 1:4-Niederlage in Salzburg. Altach will mehr, Altach kann mehr, auch weil . . .

. . . der Teamgeist absolut passt. Selbst Langzeit-Ausfälle wie jene von Hannes Aigner (35) und Jan Zwischenbrugger (26) hat die Mannschaft weggesteckt. Mehr noch: Beide Spieler haben sich gerade in den letzten Wochen teamintern eingebracht.

. . . selbst der überraschende Abgang von Erfolgstrainer Damir Canadi keine Negativspuren hinterlassen hat. Das System stimmt, die Abläufe ebenfalls, und auch im Kopf hat der Erfolgslauf nur für positive Gedanken gesorgt.

. . . man mit Teamtorhüter Lukse sowie Martin Kobras (30) über das vielleicht beste Torhüterduo aller zehn Bundesliga-Klubs verfügt. Davor hat Kapitän Philipp Netzer (31) die Verantwortung als Abwehrchef übernommen und sorgt so für die nötige Stabilität in der Defensive. Wichtig für ein Team wie Altach.

. . . die Neueinkäufe von Beginn an perfekt funktionierten. Wirbelwind Dimitri Oberlin (19) hat sich in Altach zum Torjäger gemausert, mit Landsmann Nicolas Moumi Ngamaleu (22) hat er einen kongenialen Partner hinzubekommen. Und Unter-21-Teamspieler Nikola Dovedan (22) sorgt mit seinen Dribblings und Abschlüssen für zusätzliche Gefahr.

. . . Lukas Jäger (22) zu einer wichtigen Stütze im Team gereift ist. Der Dauerläufer ist nahezu unverzichtbar, zumal der Mann aus Alberschwende in der Defensive auch noch universell einsetzbar ist.

. . . die Ersatzbank Spiel für Spiel bestens besetzt ist. Das ist mit ein Grund für die kollektive Stärke einer Mannschaft, in der jeder seinen Egoismus zurückstellt.

36 Punkte hat man in der Hinrunde geholt, Zeit also, um sich neue Ziele zu stecken, ohne dabei den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Fußball

tipico Bundesliga 2016/17, die Halbzeitbilanz

Heimtabelle

 1. SCR Altach 9 7 2 0 16: 4 + 12 23

 2. RB Salzburg 9 6 1 2 17: 7 + 10 19

 3. Austria Wien 9 6 0 3 19:13 +  6 18

 4. Sturm Graz 9 5 2 2 17:10 +  7 17

 5. SV Ried 9 5 1 3 13:11 +  2 16

 6. SK Rapid 9 4 2 3 15: 6 +  9 14

 7. Wolfsberg 9 3 3 3 14:13 +  1 12

 8. FC Admira 9 3 1 5 9:15 –  6 10

 9. Mattersburg 9 2 3 4 9:12 –  3 9

10. St. Pölten 9 1 2 6 10:22 – 12 5

Auswärtstabelle

 1. Sturm Graz 9 6 1 2 16: 6 + 10 19

 2. Austria Wien 9 5 1 3 15:14 +  1 16

 3. RB Salzburg 9 4 3 2 18: 9 +  9 15

 4. SCR Altach 9 4 1 4 12:16 –  4 13

 5. FC Admira 9 4 0 5 8:16 –  8 12

 6. SK Rapid 9 2 4 3 13:13 +/- 0 10

 7. Wolfsberg 9 3 1 5 10:16 –  6 10

 8. St. Pölten 9 2 3 4 9:13 –  4 9

 9. SV Ried 9 1 1 7 4:15 – 11 4

10. Mattersburg 9 0 2 7 8:21 -13 2

Tabelle, 1. Viertel

 1. Sturm Graz 9 7 1 1 21: 6 + 15 22

 2. RB Salzburg 9 5 3 1 17: 6 + 11 18

 3. SK Rapid 9 4 4 1 19: 5 + 14 16

 4. SCR Altach 9 5 1 3 12:11 +  1 16

 5. Austria Wien 9 4 1 4 17:18 –  1 13

 6. SV Ried 9 3 2 4 8:14 –  6 11

 7. Wolfsberg 9 2 3 4 11:14 –  3 9

 8. FC Admira 9 3 0 6 6:21 – 15 8

 8. St. Pölten 9 1 3 5 10:17 –  7 6

10. Mattersburg 9 1 2 6 8:17 - 9 5

Tabelle, 2. Viertel

 1. Austria Wien 9 7 1 2 17:9 +  8 22

 2. SCR Altach 9 6 2 1 16:9 +  7 20

 3. RB Salzburg 9 5 1 3 18:10 + 6 16

 4. Sturm Graz 9 4 2 3 12:10 + 6 14

 5. FC Admira 9 4 1 4 11:10 + 1 13

 6. Wolfsberg 9 4 1 4 13:15 –  2 13

 7. SK Rapid 9 2 2 5 9:14 – 5 8

 8. SV Ried 9 3 0 6 9:12 –  3 9

 9. St. Pölten 9 2 2 5 9:18 –  9 8

10. Mattersburg 9 1 3 5 9:16 - 7 6

Topskorer (Skorer-Punkte)

12 Dimitri Oberlin Cashpoint SCR Altach

Deni Alar SK Sturm Graz

10 Ismael Tajouri-Shradi FK Austria Wien

Philipp Prosenik Wolfsberger AC

 9 Nikola Dovedan Cashpoint SCR Altach

Stefan Lainer FC RB Salzburg

Jonatan Soriano FC RB Salzburg

Alexander Grünwald FK Austria Wien

Schüsse (Bester bzw. bester Altacher)

48 Louis Schaub SK Rapid Wien

38 Nikola Dovedan Cashpoint SCR Altach

Flanken (Bester bzw. bester Altacher)

89 Thomas Schrammel SK Rapid Wien

53 Andreas Lienhart Cashpoint SCR Altach

Abgefangene Bälle

86 Fabian Koch SK Sturm Graz

76 Philipp Netzer Cashpoint SCR Altach

Gefoult worden

47 Peter Zulj SV Ried

42 Nikola Dovedan Cashpoint SCR Altach