Neustart im neuen Jahr?

Sport / 30.12.2016 • 22:56 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Drei Spiele, ebenso viele Niederlagen – Villach war für Martin Grabher-Meier (M.) und seine DEC-Kollegen bisher keine Erfolgsgeschichte. Foto: gepa
Drei Spiele, ebenso viele Niederlagen – Villach war für Martin Grabher-Meier (M.) und seine DEC-Kollegen bisher keine Erfolgsgeschichte. Foto: gepa

Der Villacher SV ist für den Dornbirner EC am Sonntag der erste Prüfstein 2017.

dornbirn. (VN-ko) Neues Jahr, neues Glück? Der Dornbirner EC startet 2017 am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den Villacher SV – und nach dem Jahreswechsel kann es eigentlich nur besser werden. Aktuell fehlen zehn Punkte auf Platz zehn, der einen Bonuspunkt für die Qualifikationsrunde bedeuten würde. In den nächsten 15 Tagen warten die letzten sieben Runden – dabei müssen die Bulldogs in Hinblick auf die Qualirunde vor allem versuchen, bei den Zuschauern Kredit zurückzugewinnen. Auch die Fans würden sich im neuen Jahr einen Neustart wünschen, allerdings unter einem anderen Trainer. Einige Fans diskutieren in den Social-Media-Foren über Protestaktionen gegen Coach Dave MacQueen beim Spiel gegen Villach.

Die bisherigen Saisonduelle mit dem VSV gingen allesamt mit einem Tor Unterschied verloren: 4:5 nach Verlängerung, 3:4 und 5:6 – in den ersten beiden Begegnungen führte der DEC 4:2 und 3:1, in Partie drei holte man einen 1:4-Rückstand auf, hatte beim Stand von 5:5 Aussicht auf einen Zähler. Für Torhüter Thomas Stroj könnte es morgen eine weitere Chance auf eine Bewährung geben, nachdem er sich beim 1:4 in Wien tadellos geschlagen hat.

Viele junge „Buam“

Gegner Villach muss seine Reihen gegen Dornbirn wieder mit vielen jungen Spielern auffüllen. Jeremie Blain, Benjamin Petrik, Christian Jennes, Valentin Leiler, Christof Kromp, Benjamin Lanzinger sind verletzt oder krank. „Wir reisen mit vielen jungen Buam an“, erzählt Kotrainer Markus Peintner. „Sieben, acht Stammspieler werden wir vorgeben müssen, das füllen wir mit dem Nachwuchs auf.“ Die Kärntner reisen bereits heute an, verbringen Silvester im Hotel am Garnmarkt. Peintner: „Wir haben für den Jahreswechsel nichts Großartiges geplant, die Spieler können aber auf den Zimmern feiern.“

Eishockey

Österreichische Liga

Gestern spielten

VSV – HDD Olimpija Ljubljana 8:2 (2:1, 3:1, 3:0)

Stadthalle, 2777, SR Siegel, Trilar, Kaspar, Rakovic

Torfolge: 4. 0:1 Bussieres, 7. 1:1 Locke, 16. 2:1 McGrath, 25. 3:1 McGrath, 26. 4:1 Nageler, 29. 4:2 Pesut, 39. 5:2 Verlic (5:4), 46. 6:2 McGrath, 48. 7:2 Latendresse, 57. 8:2 Hunter

Strafminuten: 4 bzw. 4 plus Spieldauer Groznik

EC RB Salzburg – HC Znojmo 4:2 (1:1, 0:1, 3:0)

Volksgarten, 2738, SR Gamper, Stolc, Pardatscher, Verworner

Torfolge: 7. 1:0 Hughes, 17. 1:1 Yellow Horn (5:4), 40. 1:2 Sulak, 41. 2:2 Viveiros, 53. 3:2 Thomas, 54. 4:2 Kristler (5:4)

Strafminuten: 4 bzw. 6

HC Innsbruck – EHC BW Linz 1:5 (0:1, 0:3, 1:1)

TWK-Arena, 2700, SR Berneker, Kellner, Kontschieder, Nothegger

Torfolge: 12. 0:1 DaSilva, 24. 0:2 Lebler (5:4), 32. 0:3 Schofield, 37. 0:4 Lebler, 52. 0:5 Broda, 53. 1:5 Lammers

Strafminuten: 2 bzw. 6

HCB Südtirol – Graz99ers 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)

Eiswelle, 2688, SR Bulovec, M. Nikolic, Ettlmayr, Sparer

Torfolge: 37. 0:1 Woger (5:4), 49. 1:1 Root, 49. 2:1 Palmieri

Strafminuten: 4 bzw. 8

Fehervar AV 19 – KAC 5:2 (1:1, 2:1, 2:0)

Fehervar, 4242, SR Kincses, K. Nikolic, Seewald, Nemeth

Torfolge: 11. 0:1 Lundmark, 15. 1:1 Orban, 27. 2:1 Erdely (5:4), 32. 3:1 Erdely, 36. 3:2 S, Geier (5:4), 43. 4:2 Sarauer, 56. 5:2 Koger

Strafminuten: 9 plus Spieldauer Szabo-Pal bzw. 8

Tabelle

1. Vienna Capitals 37 23 6 3 5 132: 81 84

2. EHC BW Linz 37 19 5 5 8 140:105 72

3. RB Salzburg 37 19 5 5 8 130: 95 72

4. HCB Südtirol 37 20 3 3 11 123:102 69

5. KAC 37 16 4 3 14 111: 99 59

6. HC Innsbruck 37 15 3 5 14 131:131 56

7. HC Znojmo 37 14 4 3 16 92:104 53

8. VSV 37 13 4 5 15 117:113 52

9. Fehervar AV 19 37 11 6 4 16 107:126 49

10. Graz 99ers 37 13 2 3 19 103:102 46

11. Dornbirner EC 37 10 0 6 21 94:128 36

12. Olimpija Ljubljana 37 2 5 2 28 72:166 18

Am Sonntag spielen

Dornbirner EC – VSV 17.30 Uhr

Messeeishalle, SR Piragic, Sternat, Gatol, Zgonc

HCB Südtirol – EC RB Salzburg 16.00 Uhr

Eiswelle, SR Kellner, K. Nikolic, Pardatscher, Schauer

HC Innsbruck – KAC 17.30 Uhr

TWK-Arena, SR Gamper, M. Nikolic, Seewald, Sparer

EHC BW Linz – HC Znojmo 17.30 Uhr

Keine-Sorgen-Arena, SR Gruber, Trilar, Rakovic, Verworner servusTV.com liveastream

Graz99ers – HDD Olimpija Ljubljana 17.30 Uhr

Liebenau, SR Fichtner, Smetana, Angerer, Kaspar

Vienna Capitals – Fehervar AV 19 17.30 Uhr

Albert-Schultz-Halle, SR Babic, K. Nikolic, Gatol, Seewald