Bolt nur noch achtmaliger Olympiasieger

Sport / 25.01.2017 • 21:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Usain Bolt und Dopingsünder Carter 2008 in Peking. Foto: AP
Usain Bolt und Dopingsünder Carter 2008 in Peking. Foto: AP

Lausanne. Sprint-Superstar Usain Bolt ist wegen einer positiven Dopingprobe seines Staffel-Kollegen Nesta Carter sein „Triple-Triple“ los. Bei Nachtests wurde bei Carter, der schon länger unter Verdacht stand, das Stimulans Methylhexanamin gefunden. Deshalb hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) Jamaika das Staffel-Gold nun aberkannt.