Gastgeber holten 54 Podestplätze

Sport / 26.01.2017 • 18:13 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Die Pokalsieger bei den Herren und Burschen. Foto: verband
Die Pokalsieger bei den Herren und Burschen. Foto: verband

Schluge, Lutter, Niedermayer und Auersbacher gewannen die Sprint-Landesmeistertitel.

dornbirn. Ausgezeichnet in Schwung präsentierten sich die Vorarlberger Schwimmer beim 31. Dornbirner Sprintpokal im Stadtbad, traditionell die erste Standortbestimmung des Kalenderjahres. Im Vergleich mit Aktiven aus dem Dreiländereck eroberten die heimischen Schwimmer 54 Podestplätze (24/13/17) in der Gesamtwertung. Die Vereinsbilanz an Top-3-Rängen führt die TS Dornbirn Schwimmen mit insgesamt 38 Podestplätzen (19 erste, acht zweite und elf dritte) an. ValBlu Bludenz belegte mit zehn Podestplätzen (2/6/2) Rang elf in der Klubwertung, und der SC Bregenz (2/-/5) folgt zwei Positionen dahinter unter 21 Vereinen.

Makellos die Ausbeute der Dornbirnerin Hanna Röser mit fünf Siegen im Jahrgang 2004, Klubkollege Jakob Umlauft (Jg. 2001) erreichte vier ersten Plätze in seiner Klasse.

In der Pokalwertung stellte der Gastgeberverein mit Lara Dona (Jg. 2003), Hanna Röser (Jg. 2004), Jakob Umlauft
(Jg. 2001), und Luis Halbeisen (Jg. 2006 und jünger) vier der 14 Gesamtsieger.

Lutter mit Landesrekord

Celina Lutter verbuchte über 100 m Lagen in 1:10,08 Minuten neuen Vorarlberger Landesrekord in der Allgemeinen Klasse. Im Rahmen des Bewerbs wurde zudem die Sprint-Landesmeisterschaft in der Allgemeinen Klasse auf der Kurzbahn ausgetragen. Lokalmatadorin Ida Schluge sicherte sich die Titel in den Disziplinen Brust und Freistil, Lutter war in ihrer Spezialdisziplin Rücken und im Delfin siegreich.

Bei den Herren holte sich Jan Niedermayer im Brust- und Freistilbewerb die Goldene, Fabian Auersbacher triumphierte in den Disziplinen Rücken und Delfin.

Spannung pur herrschte beim zum zweiten Mal ausgetragenen Head Liquid Fire Elimination Race, bei dem die sechs schnellsten Damen und Herren über 50-m-Freistil in einem Ausscheidungsrennen den Gesamtsieger ermittelten. Der Dornbirner Fabian Auersbacher schaffte es in den Finaldurchgang und musste sich dort dem Tiroler Andreas Senn geschlagen geben. Bei den Damen erreichte Ida Schluge den dritten Endrang.

Nächster Höhepunkt für die Mädchen und Burschen der Jahrgänge 2001 bis 2006 sind die österreichischen Hallenmeisterschaften vom 3. bis 5. März im Dornbirner Stadtbad.

Die gezeigten Leistungen stimmen uns positiv für kommende Aufgaben.

Stefanie Kernbeiß, Landesschwimmwartin
Fabian Auersbacher wurde Zweiter im Elimination Race. Foto: VN/DS
Fabian Auersbacher wurde Zweiter im Elimination Race. Foto: VN/DS
Die Pokalsiegerinnen bei den Damen und Mädchen. Foto: verband
Die Pokalsiegerinnen bei den Damen und Mädchen. Foto: verband
Lokalmatadorin Hanna Röser war mit der Maximalausbeute von fünf Siegen die große Dominatorin der Bewerbe des Jahrganges 2004.  foto: sams
Lokalmatadorin Hanna Röser war mit der Maximalausbeute von fünf Siegen die große Dominatorin der Bewerbe des Jahrganges 2004. foto: sams

Schwimmen: 31. Internationaler Dornbirner Sprintpokal 2017

Vorarlberger in den Top 3 der Gesamtwertung

(Distanz jeweils 50 m; Lagen 100 m)

» Damen und weiblicher Nachwuchs

Jahrgang 1999 und älter

Brust: 2. Hanna Kubesch (Dornbirn) 36:50

Rücken: 1. Celina Lutter (Bregenz) 31:15

Delfin: 3. Celina Lutter (Bregenz) 31:51

Lagen: 3. Celina Lutter (Bregenz)* 1:10,08

Jahrgang 2000

Brust: 2. Ida Schluge (Dornbirn) 35:51

3. Anne-Sophie Germann (Bregenz) 38:50

Rücken: 1. Ida Schluge (Dornbirn) 33:51

Freistil: 1. Ida Schluge (Dornbirn) 27:97

Delfin: 3. Ida Schluge (Dornbirn) 35:26

Lagen: 3. Ida Schluge (Dornbirn) 1:16,52

Jahrgang 2002

Rücken: 3. Christina Pschorr (Bregenz) 33:22

Freistil: 3. Sarah Hämmerle (Dornbirn) 29:49

Jahrgang 2003

Brust: 2. Angelina Scheier (Dornbirn) 37:04

Rücken: 1. Lara Dona (Dornbirn) 33:56

Freistil: 3. Lara Dona (Dornbirn) 30:82

Delfin: 1. Lara Dona (Dornbirn) 32:57

3. Angelina Scheier (Dornbirn) 33:97

Lagen: 1. Lara Dona (Dornbirn) 1:14,77

3. Angelina Scheier (Dornbirn) 1:17,27

Jahrgang 2004

Brust: 1. Hanna Röser (Dornbirn) 31:18

Rücken: 1. Hanna Röser (Dornbirn) 34:17

Freistil: 1. Hanna Röser (Dornbirn) 30,28

Delfin: 1. Hanna Röser (Dornbirn) 32:48

Lagen: 1. Hanna Röser (Dornbirn) 1:13,79

Jahrgang 2006 und jünger

Brust: 1. Janine Schelling (Dornbirn) 43:66

Freistil: 3. Janine Schelling (Dornbirn) 34:12

Lagen: 3. Janine Schelling (Dornbirn) 1:28,19

» Herren und männlicher Nachwuchs

Jahrgang 1999 und älter

Brust: 2. Jan Niedermayer (Bludenz) 29:49

Rücken: 2. Fabian Auersbacher (Dornbirn) 27:87

Freistil: 2. Jan Niedermayer (Bludenz) 24:61

3. Fabian Auersbacher (Dornbirn) 24:82

Delfin: 3. Fabian Auersbacher (Dornbirn) 27:31

Lagen: 2. Jan Niedermayer (Bludenz) 1:01,55

Jahrgang 2000

Brust: 2. Nicolas Pock (Bludenz) 32:94

Delfin: 1. Nicolas Pock (Bludenz) 27:49

Lagen: 2. Nicolas Pock (Bludenz) 1:06,27

Jahrgang 2001

Brust: 1. Jakob Umlauft (Dornbirn) 34:43

Freistil: 1. Jakob Umlauft (Dornbirn) 26:23

Delfin: 1. Jakob Umlauft (Dornbirn) 28:14

Lagen: 1. Jakob Umlauft (Dornbirn) 1:05:61

Jahrgang 2002

Brust: 1. Moritz Messner (Bludenz) 32:28

Rücken: 1. Noah Künz (Dornbirn) 30:69

Lagen: 3. Moritz Messner (Bludenz) 1:07,63

Jahrgang 2003

Brust: 2. Max Halbeisen (Dornbirn) 35:70

Freistil: 2. Max Halbeisen (Dornbirn) 28:08

Lagen: 3. Max Halbeisen (Dornbirn) 1:09:08

Jahrgang 2006 und jünger

Brust: 1. Luis Halbeisen (Dornbirn) 42:44

Rücken: 1. Alexander Masic (Bregenz) 41:55

Freistil: 1. Luis Halbeisen (Dornbirn) 33:89

Lagen: 2. Luis Halbeisen (Dornbirn) 1:29,03

Mixed, 8×50 m Freistil

2. TS Dornbirn 1 3:42,84

Mathias Fussenegger, Hanna Kubesch,

Noah Künz, Sarah Hämmerle

3. SC Bregenz 3:48,95

Christina Pschorr, Jonas Germann,

Tobias Grabher, Nena Apollonio

Top-3-Plätze der Vorarlberger in der Pokalwertung

» Damen und Herren

1999 und älter: 2. Celina Lutter (Bregenz) 1546

2. Jan Niedermayer (Bludenz) 1651

Jg. 2000: 2. Ida Schluge (Dornbirn) 1555

2. Nicolas Pock (Bludenz) 1372

Jg. 2001 1. Jakob Umlauft (Dornbirn) 1326

Jg. 2002 3. Sarah Hämmerle (Dornbirn) 1349

3. Moritz Messner (Bludenz) 1207

Jg. 2003 1. Lara Dona (Dornbirn) 1294

3. Angelina Scheier (Dornbirn) 1260

3. Max Halbeisen (Dornbirn) 1075

Jg. 2004 1. Hanna Röser (Dornbirn) 1339

2006 und jünger 3. Janine Schelling (Dornbirn) 859

1. Luis Halbeisen (Dornbirn) 562

Die Medaillengewinner in der Sprint-Landes­meisterschaft (nur Allgemeine Klasse)

» Damen

Brust: 1. Ida Schluge (Dornbirn) 35:51

2. Hanna Kubesch (Dornbirn) 36:50

3. Angelina Scheier (Dornbirn) 37:04

Rücken: 1. Celina Lutter (Bregenz) 31:15

2. Christina Pschorr (Bregenz) 33:22

3. Ida Schluge (Dornbirn) 33:51

Freistil: 1. Ida Schluge (Dornbirn) 27:97

2. Celina Lutter (Bregenz) 28:81

3. Sarah Hämmerle (Dornbirn) 29:49

Delfin: 1. Celina Lutter (Bregenz) 31:51

2. Katharina Cepicka (Bludenz) 31:83

3. Nena Apollonio (Bregenz) 31:18

» Herren

Brust: 1. Jan Niedermayer (Bludenz) 29:49

2. Fabian Auersbacher (Dornbirn) 31:70

3. Moritz Messner (Bludenz) 32:28

Rücken: 1. Fabian Auersbacher (Dornbirn) 27:87

2. Mathias Lisch (Bludenz) 29:00

3. Jan Niedermayer (Bludenz) 29:91

Freistil: 1. Jan Niedermayer (Bludenz) 24:61

2. Fabian Auersbacher (Dornbirn) 24:82

3. Mathias Lisch (Bludenz) 25:06

Delfin: 1. Fabian Auersbacher (Dornbirn) 37:31

2. Nicolas Pock (Bludenz) 27:49

3. Alan Jacq (Bregenz) 27:67

Erklärung: *Allgemeiner Vorarlberger Landesrekord