Lucas Auer fährt in der DTM wieder für Mercedes

26.01.2017 • 21:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Tiroler Lucas Auer geht heuer die dritte DTM-Saison beim Team von Mercedes-Benz an. Foto: ?Noger
Der Tiroler Lucas Auer geht heuer die dritte DTM-Saison beim Team von Mercedes-Benz an. Foto: ?Noger

Der Kufsteiner wurde in den nun reduzierten Fahrerkader aufgenommen.

Stuttgart. (VN-dg) Bei Mercedes-Benz steht seit gestern der von acht auf sechs Fahrer reduzierte Kader für die neue Saison im Deutschen Tourenwagenmasters fest: Man geht mit einem Neuzugang, vier bekannten Gesichtern und einem Rückkehrer ins neue Jahr. Neu ist der amtierende Vizemeister Edoardo Mortara (Ita), der von Audi zu den Schwaben wechselt. Ihm zur Seite stehen mit Paul Di Resta, Gary Paffett, Robert Wickens und Lucas Auer vier weitere DTM-Rennsieger, die jeweils bereits einige Jahre Erfahrung im Team aufweisen. Komplettiert wird das Sextett von Maro Engel, der bereits von 2008 bis 2011 für Mercedes DTM-Rennen bestritt.

Erwartungen steigen

Lucas Auer geht – mit seinem ersten DTM-Sieg aus dem Vorjahr im Rücken –somit bereits in seine dritte Saison. „Mit jedem Jahr steigen die Erwartungen, aber ich freue mich trotzdem riesig auf mein drittes Jahr in der DTM. Ich wechsle nun Marken-intern von Mücke ins HWA-Team. Jetzt kommt es darauf an, mich dort schnell einzuleben und dann das Maximum aus mir und meinem Auto herauszuholen. Auch in diesem Jahr starte ich wieder in den Pink-Farben von Sponsor BWT“, freut sich Auer.

Formel-1-Ambitionen

Der Neffe von Gerhard Berger wird als möglicher nächster Formel-1-Österreicher gehandelt. Auer hat spätestens seit seinem Lausitzring-Sieg ein gutes Standing bei Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Dieser versuchte bereits zu Saisonende 2016 einen ersten Formel-1-Test bei Manor für den Tiroler zu organisieren. Doch Manor musste kurz nach dem WM-Finale Insolvenz anmelden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.