Pommer verpasste das Podest nur knapp

Sport / 27.01.2017 • 21:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Seefeld. Nur 2,6 Sekunden haben David Pommer am Freitag zum ersten Karriere-Podestplatz gefehlt. Der Lokalmatador klassierte sich zum Auftakt des Seefelder „Triple“ im Weltcup der Nordischen Kombination an der vierten Stelle knapp hinter dem Italiener Samuel Costa. Johannes Rydzek beendete nach Zielfoto-Entscheid die Seefelder Siegesserie seines zweitplatzierten DSV-Teamkollegen Eric Frenzel.

Bereits zum vierten Mal in dieser Saison musste ein ÖSV-Kombinierer mit dem vierten Rang vorliebnehmen. Doch bei Pommer, der das Seefeld-Logo auf Helm und Haube trägt, war von Enttäuschung nichts zu merken. „Daheim so in das Triple zu starten, ist ein Wahnsinn“, freute sich der 23-Jährige aus Inzing. Auf Rydzek büßte er nur 9,4 Sekunden ein. „Das stimmt mich positiv für Samstag“, meinte Pommer.

Ski nordisch

Weltcup Nordische Kombination Seefeld (1 Sprung/5 km Loipe)

1. Johannes Rydzek (GER) 12:00,2 Minuten (5. im Springen/11. im Langlauf)

2. Eric Frenzel (GER) + 0,0 Zielfoto (3./22.)

3. Samuel Costa (ITA) + 6,8 Sek. (2./37.)

4. David Pommer (AUT) 9,4 (4./25.)

5. Akito Watabe (JPN) 19,6 (14./2.)

6. Bernhard Gruber (AUT) 19,8 (1./39.)

7. Fabian Rießle (GER) 21,2 (10./5.)

8. Ilkka Herola (FIN) 22,0 (7./11.)

9. Manuel Faißt (GER) 23,2 (9./9.)

10. Jan Schmid (NOR) 23,7 (15./4.)

12. Franz-Josef Rehrl (AUT) 27,4 (11./14.)

15. Mario Seidl (AUT) 37,2 (8./30.)

18. Philipp Orter (AUT) 40,2 (22./13.)

24. Lukas Klapfer (AUT) 1:00,9 (23./34.)

28. Martin Fritz (AUT) 1:10,2 (34./20.)

29. Wilhelm Denifl (AUT) 1:11,1 (29./29.)

35. Paul Gerstgraser 1:35,1 (40./8.), 36. Harald Lemmerer 1:35,5 (39./26.), 46. Tomaz Druml (alle AUT) 2:58,3 (46./42.)

Weltcup-Gesamt (13 von 22 Bewerbe): 1. Frenzel 984, 2. Rydzek 980, 3. Rießle 739, 4. Watabe 512, 5. Björn Kircheisen (GER) 476, 6. Jörgen Graabak (NOR) 356, 7. Seidl 323, 13. Denifl 226 , 15. Pommer 212, 17. Gruber 184, 18. Rehrl 178, 19. Orter 171, 25. Gerstgraser 104, 36. Klapfer 60