Abstiegsgespenst sorgt für Bewegung in Transferzeit

31.01.2017 • 20:09 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Yusuf Özüyer (weißes Trikot) wechselt von Austria Lustenau zum VfB Hohenems und gab dem FC Dornbirn einen Korb.  Foto: Knobel
Yusuf Özüyer (weißes Trikot) wechselt von Austria Lustenau zum VfB Hohenems und gab dem FC Dornbirn einen Korb. Foto: Knobel

Hohenems, Dornbirn und Hard haben aufgerüstet für Kampf um den Klassenerhalt.

Schwarzach. (VN-tk) Nichts geht mehr – die Transferzeit im Amateurfußball ist am Dienstag, 24 Uhr, abgelaufen. Dementsprechend „heiß“ ging es in den letzten Stunden zu. In der Regionalliga West haben einige Klubs kräftig aufgerüstet. Auch bei drei von vier Vorarlberger Vereinen kam noch einmal Bewegung in die Kaderlisten. Der FC Hard (11.), der FC Dornbirn (14.), und der VfB Hohenems (15.) starten mit frischen Kräften in den Kampf um den Klassenerhalt. Gefeilscht wurde bis Mitternacht. Besonders Dornbirn und Hohenems rührten die Einkaufstrommel. Dornbirn gelang mit dem deutschen U-18-Nationalspieler Alessandro Fiore Tapia wohl der Transfercoup. Der 19-jährige Mittelstürmer wurde bis Sommer leihweise von Schalke 04 erworben. Tapia, der in Radolfszell am Bodensee geboren wurde, hatte im Vorjahr mit insgesamt 33 Toren großen Anteil am Meistertitel der U-17-Burschen des SC Freiburg. Im Herbst war der Angreifer im Unter-23-Team der Königsblauen altersbedingt noch nicht erste Wahl. Zusammen mit dem Brasilianer Ygor Viera soll Tapia die Rothosen vor dem drohenden Abstieg retten.

Zudem neu im Kader von Neocoach Eric Orie sind der Defensivspieler Bruno Lovisaro (kam von Austria Lustenau) bzw. die beiden AKA-U-18-Akteure Dario Grujcic und Kilian Madlener.

Neues Quintett beim VfB

Fünf neue Spieler stehen den sieben Abgängen beim VfB Hohenems gegenüber. Volkan Akyildiz und Yusuf Özüyer sollen noch mehr an Qualität in die Offensive der Grafenstädter bringen. Daneben duelliert sich Daniel Erlacher mit Florian Eres um die Nummer eins zwischen den Pfosten.

Dem FC Hard soll das Trio Lokman Topduman, Baha Alsufi und Bojan Avramovic zum Ligaerhalt verhelfen und bei den Altach Amateuren setzt man weiter auf die wilden Jungen. Mit Fabio Wolfinger und Alint Amidi erhalten zwei talentierte Kicker in der von Didi Berchtold trainierten zweiten Kampfmannschaft der Rheindörfler ihre Chance.

Fußball

Regionalliga West 2016/17

Die Transfers in der Winterübertrittszeit

» SV Grödig 1./47 Punkte

Zu: Michael Switil, Koita Mambi (beide Liefering), Simon Strauss (RB Salzburg)

Ab: Maximilian Stürzer, Dominik Gritsch (beide Freilassing)

Trainer: Andreas Fötschl (bisher)

» USK Anif 2./44 Punkte

Zu: Simon Schlosser (Ausland)

Ab: Moritz Gimpl (Vorwärts Steyr)

Trainer: Thomas Hofer (bisher)

» Cashpoint SCR Altach Amateure 3./30 Punkte

Zu: Fabio Wolfinger (Balzers), Alint Amidi (Wil)

Ab: Jeremy Bischoff (Rankweil), Bojan Avramovic (Hard), Philip Fröwis (Göfis), Danijel Bjelica (Schlins

Trainer: Dietmar Berchtold (bisher)

» SC Schwaz 4./29 Punkte

Zu: Ronald Gercaliu (vereinslos), Manuel Göbbel (SPG Innsbruck West), Michael Augustin (Wacker Innsbruck Amateure)

Ab: Oliver Pohl (Wörgl), Sinan Bicer, Ramo Buljubasic (beide Kufstein), Fabian Ponholzer (Wattens)

Trainer: Stefan Höller (bisher)

» Wacker Innsbruck Amateure 5./24 Punkte

Zu: Florian Rieder (Kufstein)

Ab: Michael Augustin (Schwaz), Simon Laimgruber (Absam), Misel Kalinovic (Völs), Georg Reisberger (zurück nach Deutschland)

Trainer: Thomas Grumser (neu)

» TSV St. Johann/Pongau 6./24 Punkte

Zu: Kadir Özkan, Dominik Schwaighofer (beide eigene 1b)

Ab: Julian Royer (Altenmarkt), Arif Sahin (Conkordiahütte)

Trainer: Ernst Lottermoser (bisher)

» FC Kufstein 7./23 Punkte

Zu: Sinan Bicer, Ramo Buljubasic (beide Schwaz), Tudda Martinajas (Litauen), Cemal Kajmat (Bayreuth), Gustavo da Silva (Bra), Johannes Ert (Kirchbichl), Muniru Abdullai (Ghana), Mark Borboryo (Ghana)

Ab: Fabian Grubeck (Schärding), Florian Rieder (Wacker Innsbruck Amateure), Stefan Schreder (Wörgl), Dustin Lutitzky (Ebbs), Vanja Despotovic (Ungarn), Raimond Darkeh (unbekannt), Mario Thaler (Kramsach)

Trainer: Martin Hofbauer (bisher)

» SV Seekirchen 8./23 Punkte

Zu: Benjamin Kaufmann (Austria Lustenau), Bernhard Pecho (Henndorf), Edin Janjusevic (Bosnien), Julian Sallaberger (eigener Nachwuchs)

Ab: David Stjepanovic (Bosnien), Lukas Fridrikas (Wr. Neustadt), Christian Grössinger (Henndorf)

Trainer: Alexander Schriebl (bisher)

» SV Wörgl 9./23 Punkte

Zu: Oliver Pohl (Schwaz), Stefan Schreder (Kufstein), Danijel Djuric (Reichenau), Maximilian Pfister (Italien), Julian Gruber (Thiersee)

Ab: Sabahudin Kolakovic (Hall), Mihael Karlovcec, Abdulkadir Tokat (beide unbekannt)

Trainer: Denis Husic (bisher)

» USC Eugendorf 10./22 Punkte

Zu: Lukas Purkrabek (Bergheim)

Ab: Andreas Schobersberger, Maximilian Bacher

Trainer: Thomas Eder (bisher)

» Elektro Kolb FC Hard 11./21 Punkte

Zu: Lokman Topduman (Montlingen), Baha Alsufi (Austria Lustenau Amateure), Bojan Avramovic (Altach Amateure), Julian Santin (eigene 1b)

Ab: Benedikt Böhler (Studium), Lukas Schall (unbekannt), Boris Zivaljevic (Staad), Dobri Sijakovic (Bregenz)

Trainer: Oli Schnellrieder (bisher)

» SV Austria Salzburg 12./20 Punkte

Zu: keine

Ab: keine

Trainer: Dietmar Emich (bisher)

» FC Pinzgau/Saalfelden 13./20 Punkte

Zu: keine

Ab: Stefan Fürstauer (berufliche Gründe)

Trainer: Markus Fürstaller (bisher)

» FC Mohren Dornbirn 14./19 Punkte

Zu: Bruno Lovisaro (Austria Lustenau), Alessandro Fiore Tapia (Schalke 04/U 23), Dario Grujcic, Kilian Madlener (beide AKA Vorarlberg U 18)

Ab: Lukas Allgäuer (Studium), Franco Joppi (Karriereende?)

Trainer: Eric Orie (neu)

» World-of-Jobs VfB Hohenems 15./14 Punkte

Zu: Daniel Erlacher (Montlingen), Volkan Akyildiz (Ruggell), Philipp Glanzer (AKA Vorarlberg), Olcay Gür (St. Margrethen), Yusuf Özüyer (Austria Lustenau)

Ab: Bernd Rüdisser (Karriereende), Lukas Neunteufel (Höchst), Marcelo Pinho (Egg), Fabian Adler (Schwarzach), Martin Bechter (Göfis), Maximilian Lang, Chris Wete (beide unbekannt)

Trainer: Rainer Spiegel (bisher)

» Salzburger AK 16./14 Punkte

Zu: keine

Ab: Dominik Urmann (Rohrbach)

Trainer: Martin Hettegger (neu)