Kein Abend für den EHC und die VEU

Sport / 31.01.2017 • 22:59 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Lustenau verlor gegen Asiago mit 0:1, Feldkirch kassierte gegen Pustertal ein 2:6.

Schwarzach. (VN-do-ko) Erste Niederlage in der Meisterrunde für den EHC Alge Elastic Lustenau. Beim 0:1 gegen Asiago machte ein Distanzschuss den Unterschied aus: „Wir hatten es heute in der Angriffszone sehr schwer, der Gegner hat sehr gut mit dem Schläger gearbeitet“, meinte Trainer Gerald Ressmann „Sie wollten ein wenig mehr als wir.“ Viel Tempo, aber wenig Torchancen brachte Drittel eins, die gefährlichsten Aktionen setzten Marcel Witting (15.) und Jose Magnabosco (17.) der an der Metall-umrandung scheiterte. Die Sticker ließen zwei Überzahlspiele aus, selbiges passierte dann auch Asiago (für 59 Sekunden sogar mit 5:3) im Mitteldrittel. Aber da führten die Italiener bereits mit 1:0 (24.) Mike Sullivan hatte Torhüter Patrick Machreich von der blauen Linie überrascht. Dabei hatte der EHC zuvor dominiert, mit Forechecking viel Druck gemacht. Die beste Tormöglichkeit ging kurz vor Drittelende wieder auf das Konto von Witting. Beide Teams erhöhten in den letzten 20 Minuten die Kadenz – aber die Kicker von Austria Lustenau, die Anschauungsunterricht im Zweikampfverhalten nahmen, sahen den starken Asiago-Goalie Frederic Cloutier mit einem Shut out und als Sieger vom Eis gehen. Auch, weil Thomas Auer, Philipp Winzig und Marco Zorec im Finish den Puck nicht am italienischen Teamtorhüter vorbeibrachten.

„Wir gehen unten durch“

Die FBI VEU Feldkirch startete gegen den HC Pustertal gut, setzte mit dem 1:0 (9.) durch Patrick Maier den ersten Akzent. Aber Pustertal, das auf den verletzten Top­scorer Shayne Wiebe verzichten musste, konnte durch Max Oberrauch (14.) im Powerplay ausgleichen und mit Armin Helfer zum 2:1 (19.) vorlegen. Martin Mairitsch (35.) egalisierte im Mitteldrittel in Überzahl nach schönem Zusammenspiel mit Dylan Stanley für die VEU noch zum 2:2 (35.), die Brunecker übernahmen aber mehr und mehr das Kommando im Spiel. Maksims Sirokovs (40.) vor der zweiten Pause, De Lorenzo Meo (44.) und Tauber (46.) kurz danach schossen eine bequeme 5:2-Führung für Pustertal heraus, den 6:2-Endstand besorgte Oberrauch in Überzahl. „Wir gehen momentan ziemlich unten durch“, meinte VEU-Coach Michael Lampert. „Klar, wir spielen gegen starke Gegner, aber uns geht nicht viel auf.“

Eishockey

Alps Hockey League – Meisterrunde

Gestern spielten

EHC Alge Elastic Lustenau – Asiago Hockey 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

Rheinhalle, 762, SR Hollenstein, Pianezze, DeToni, Kalb

Tor: 24. 0:1 M. Sullivan

Strafminuten: 8 bzw. 10

FBI VEU Feldkirch – HC Pustertal 2:6 (1:2, 1:1, 0:3)

Vorarlberghalle, 848, SR Strasser, Colcuc, F. Giacomozzi, Rinker

Torfolge: 9. 1:0 Maier, 14. 1:1 Oberrauch (5:4-Überzahl), 19. 1:2 Helfer, 35. 2:2 Mairitsch (5:4), 40. 2:3 Sirokovs, 44. 2:4 De Lorenzo Meo, 46. 2:5 Tauber, 60. 2:6 Oberrauch (5:4)

Strafminuten: 12 bzw. 10

Heute spielen

HDD Jesenice – Rittner Buam 18.30 Uhr

Jesenice, SR Lazzeri, Sternat, Basso, Bedynek

Tabelle Meisterrunde

1. Rittner Buam 2 1 1 0 0 10: 4 12

2. HC Pustertal 3 1 0 1 1 10: 8 8

3. Asiago Hockey 3 2 0 1 0 6: 5 7

4. Alge Elastic Lustenau 3 1 1 0 1 8: 6 6

5. HDD Jesenice 2 1 0 0 1 6: 5 5

6. FBI VEU Feldkirch 3 0 0 0 3 4:16 0

Qualifikationsrunde Gruppe A

Heute spielen

EC Bregenzerwald – HC Gröden 19.30 Uhr

Messeeishalle, SR Lega, Supper, Biacoli, Höller

HC Fassa – EC Salzburg 20.30 Uhr

Gianmario Scola, SR Benvegnu, Virta, Manfroi, Wiest

Tabelle Qualifkationsgruppe A

1. S. G. Cortina 2 1 0 0 1 7: 6 9

2. EC RB Salzburg II 2 1 0 0 1 4: 6 6

3. HC Gröden 1 1 0 0 0 5: 1 5

4. EC Bregenzerwald 2 1 0 0 1 7: 7 3

5. HC Fassa 1 0 0 0 1 0: 3 0

Qualifikationsrunde Gruppe B

Gestern spielten

EC Kitzbühel – WSV Sterzing 2:3 (0:0, 2:2, 0:1)

Sportpark, 412, SR Benvegnu, Widmann, Holzer, Pinie

Torfolge: 24. 1:0 Hochfilzer (5:4), 29. 2:0 Hochfilzer, 31. 2:1 Bahensky, 33. 2:2 Felicetti, 50. 2:3 Stofner

Strafminuten: 14 bzw. 12

Heute spielen

KAC II – HC Neumarkt 19.30 Uhr

Stadthalle, SR Fajdiga, Podlesnik, Legat, Miklic

Tabelle Qualifkationsgruppe B

1. EK Zell am See 2 2 0 0 0 5:2 11

2. WSV Sterzing 2 2 0 0 0 10:4 7

3. HC Neumarkt 2 1 0 0 1 5:7 7

4. KAC II 2 0 0 0 2 2:5 0

5. EC Kitzbühel 2 0 0 0 2 2:6 0