Das närrische Treiben auf dem Parkett startet

Sport / 02.02.2017 • 21:18 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Bereits am zweiten Spieltag kommt es am 10. Februar in Hard zum ewig jungen Duell der beiden Ländle-Hochburgen.  Foto: GEPA
Bereits am zweiten Spieltag kommt es am 10. Februar in Hard zum ewig jungen Duell der beiden Ländle-Hochburgen. Foto: GEPA

HLA-Rekordmeister Bregenz empfängt am Freitag zum Play-off-Auftakt Krems.

Bregenz. Die 49-tägige schöpferische Pause nach Beendigung des Grunddurchgangs in der Handball-Liga Austria ist zu Ende, und der Run auf den Meisterpokal in der obersten Spielklasse beginnt. Während Grunddurchgangsieger Alpla HC Hard am ersten Spieltag des Play-off-Durchgangs pausiert und am Sonntag (16.30 Uhr) mit dem Heimspiel im Viertelfinale des ÖHB-Cups gegen West Wien in der zweiten Saisonhälfte loslegt, wartet auf die Bregenzer Handballer mit dem Auftritt vor den eigenen Fans am Freitag (19 Uhr) gegen Krems gleich die erste Bewährungsprobe. „Für uns hat die Partie gleich richtungsweisenden Charakter“ betont Bregenz-Trainer Robert Hedin. „Wenn wir die zwei Punkte holen, ist es o.k., falls nicht, wäre es ein mehr als herber Rückschlag.“

Maximale Bereitschaft

Der Schwede, der gestern seinen 51. Geburtstag gefeiert hat, stellt seiner Mannschaft auch zugleich die Rute ins Fenster: „Wir haben eine passable Vorbereitung absolviert. Doch jetzt geht es ans Eingemachte und Krems ist ein direkten Konkurrent von uns im Kampf um eine gute Startposition in der Ausscheidungsrunde. Deshalb müssen wir von der ersten Sekunde an hellwach und mit maximaler Bereitschaft zu Werke gehen. Wir brauchen die Punkte und müssen zudem unseren Ansprüchen gegenüber den Fans gerecht werden.“

Personell sollten alle Spieler an Bord sein, allerdings hatten Tobias Warvne und Ante Esengovic zuletzt leichte Blessuren. „Ich bin guter Dinge, dass beide auf die Zähne beißen werden und von Beginn an dabei sind.“

Optimistisch zeigt sich auch Präsident Roland Frühstück: „Wir sind bereit und wollen das närrische Treiben mit einem Sieg starten.“

Um nicht unnötig in Bedrängnis zu kommen, müssen zwei Punkte gegen Krems her.

Robert Hedin

Handball

Handball-Liga Austria der Männer (HLA) 2016/17 Internet: www.hla.at

» Endstand nach dem Grunddurchgang

1. Alpla HC Hard 18 13 1 4 549:465 +84 30,5:25,8 27

2. HC Fivers WAT Margareten 18 12 0 6 530:479 +51 29,4:26,6 24

3. Bregenz Handball 18 11 0 7 513:472 +41 28,5:26,2 22

4. UHK Krems 18 10 2 6 523:494 +29 29,1:27,4 22

5. SG Handball West Wien 18 9 3 6 511:488 +23 28,4:27,1 21

5. Schwaz Handball Tirol 18 9 3 6 498:471 +27 27,7:26,2 21

7. SC Ferlach 18 8 1 9 510:557 -47 28,3:30,9 17

8. HC Linz 18 7 0 11 498:553 -55 27,7:30,7 14

9. Union Leoben 18 3 1 14 477:530 -53 26,5:29,4 7

10. HC Bruck 18 2 1 15 422:522 -100 23,4:29,0 5

» Oberes Play-off, 1. Runde

Bregenz Handball – UHK Krems Freitag, 19 Uhr

Handballarena Rieden, SR Hurich/Bolic

SG Handball West Wien – HC Fivers WAT Margareten Freitag, 19.30 Uhr

Spielfrei: Alpla HC Hard

Die weiteren Termine der Vorarlberger Vereine

2. Runde: Alpla HC Hard – Bregenz Handball Freitag, 10. 2., 19.30 Uhr

3. Runde: Bregenz Handball – SG Handball West Wien Samstag, 18. 2., 19 Uhr

HC Fivers WAT Margareten – Alpla HC Hard Samstag, 18. 2., 19.30 Uhr

4. Runde: SG Handball West Wien – Alpla HC Hard Freitag, 24. 2., 19.30 Uhr

5. Runde: Alpla HC Hard – UHK Krems Samstag, 4. 3., 19 Uhr

HC Fivers WAT Margareten – Bregenz Handball Samstag, 4. 3., 19.30 Uhr

6. Runde: UHK Krems – Bregenz Handball Freitag, 10. 3., 19.30 Uhr

7. Runde: Bregenz Handball – Alpla HC Hard Freitag, 17. 3., 19.30 Uhr

8. Runde: SG Handball West Wien – Bregenz Handball Freitag, 24. 3., 19 Uhr

Alpla HC Hard – HC Fivers WAT Margareten Freitag, 24. 3., 19.30 Uhr

9. Runde: Alpla HC Hard – SG Handball West Wien Freitag, 31. 3., 19.30 Uhr

10. Runde: Bregenz Handball – HC Fivers WAT Margareten Samstag, 8. 4., 19 Uhr

UHK Krems – Alpla HC Hard Samstag, 8. 4., 19 Uhr

» Die weiteren Rahmen-Terminpläne

Viertelfinale (Best of three):* 20., 23. und ggf. 28. April

Halbfinale (Best of three): 11., 14. und ggf. 20. Mai

Finale (Best of three): 25., 28. Mai und ggf. 2. Juni

» Setzung Viertelfinale (1. Oberes Play-off – 3. Unteres Play-off; 2. Oberes Play-off – 2. Unteres Play-off; 3. Oberes Play-off – 1. Unteres Play-off; 4. Oberes Play-off – 5. Oberes Play-off);

» Ab dem Viertelfinale (K.-o.-Phase) hat das besser klassierte Team nach der Play-off-Runde im ersten und möglichen dritten Spiel jeweils Heimvorteil.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.