Österreich ist die Nummer eins

Sport / 06.02.2017 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

St. Moritz. Obwohl Österreich nur bei drei der bisher vier „Weltmeisterschaften“ in St. Moritz dabei war, führt der ÖSV den historischen Medaillenspiegel mit 23 Mal Edelmetall vor Gastgeber Schweiz (20) an. 1974 (8) und zuletzt 2003 (9) lag Österreich jeweils klar voran. 1948 (6) hatte man gleich viel Stück Edelmetall wie die Schweiz, aber eine Goldene weniger. 1934 fehlte Österreich wegen der Februarkämpfe.

Top drei

. . . der bisherigen vier Alpinski-Weltmeisterschaften in St. Moritz

1934

1. Deutschland 9 (3/5/1)

2. Schweiz 9 (3/1/5)

3. Italien 1 (0/0/1)

1948 (Olympische Spiele):

1. Schweiz 6 (2/2/2)

2. Frankreich 5 (2/1/2)

3. Österreich 6 (1/2/3)

1974

1. Österreich 8 (3/3/2)

2. Frankreich 4 (2/1/1)

3. Italien 3 (2/0/1)

2003

1. Österreich 9 (3/5/1)

2. Kroatien 3 (3/0/0)

3. USA 6 (2/1/3)

6. Schweiz 4 (0/2/2)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.