Das Wetter als Spielverderber?

Sport / 10.02.2017 • 19:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

st. moritz. Für die heutige Herren-Abfahrt sind schwierige Wetterbedingungen vorhergesagt. Neben Neuschnee ist damit zu rechnen, dass der „Maloja-Schlange“ genannte Nebel wieder zum Problem werden könnte. FIS-Renndirekor Markus Waldner erklärte in der gestrigen Mannschaftsführersitzung, dass um 11.30 Uhr entschieden werde, ob die Strecke bereits im rennfertigen Zustand ist und man die Herren-Abfahrt planmäßig um 12 Uhr starten kann. Ansonsten wird der Rennbeginn vorerst einmal auf 12.30 Uhr verschoben. Das heutige Abfahrtstraining der Damen ist indes bereits abgesagt worden. Die volle Konzentration der Pistenkommandos gilt dem Herrenrennen. Die Absage sorgte bei einigen Mannschaftsführern für Unmut.

Training. Abfahrt

3. Training der Herren

 1. Alexis Pinturault (FRA) 1:22,62 Min.

2. Peter Fill (ITA) +0,09 Sek.

3. Niels Hintermann (SUI) +0,13

4. Felix Monsen (SWE) +0,22

5. Jared Goldberg (USA) +0,32

6. Thomas Dressen (GER) +0,33

7. Dominik Paris (ITA) +0,38

8. Mauro Caviezel (SUI) +0,39

27. Kjetil Jansrud (NOR) +1,75

32. Matthias Mayer (AUT) +2,26

35. Max Franz (AUT) +2,44

43. Frederic Berthold (AUT) +3,12

48. Marco Schwarz (AUT) +4,14

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.