Jenot auf der Intensivstation

st. moritz. Der im Super-G der Herren schwer gestürzte Monegasse Olivier Jenot ist im Kantonsspital Chur operiert worden. Jenot liege zurzeit zur postoperativen Beobachtung auf der Intensivstation, sein Zustand ist stabil, teilte das WM-Organisationskomitee mit. Rennarzt Marcus Deplazes hatte erklär

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.