Nur die Favoritin war schneller als die „Rennsau“ aus Tirol

von Klaus Hämmerle Berichtet aus St. Moritz
Die Slowenin Ilka Stuhec war auf der WM-Abfahrt nicht zu schlagen. Sie holte sich souverän die Goldmedaille vor der Tirolerin Stephanie Venier. Foto: Gepa

Die Slowenin Ilka Stuhec war auf der WM-Abfahrt nicht zu schlagen. Sie holte sich souverän die Goldmedaille vor der Tirolerin Stephanie Venier. Foto: Gepa

Ilka Stuhec aus Slowenien gewann Abfahrt vor Stephanie Venier. Scheyer Sechste.

St. Moritz. Ihren Teil zum Tag der Favoriten bei den alpinen Skiweltmeisterschaften in St. Moritz erledigte die 26-jährige Slowenin Ilka Stuhec am gestrigen Speed-Sonntag bereits kurz vor Mittag. Sie hielt der Nervenbelastung stand und raste in souveräner Manier als Schnellste ins Ziel. Am Ende lag

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.