Dahlmeier mit drittem Gold

Sport / 15.02.2017 • 22:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Laura Dahlmeier ist bislang die große Dominatorin bei der Biathlon-WM in Hochfilzen. Die Deutsche jubelt über ihre dritte Goldmedaille. Foto: afp
Laura Dahlmeier ist bislang die große Dominatorin bei der Biathlon-WM in Hochfilzen. Die Deutsche jubelt über ihre dritte Goldmedaille. Foto: afp

Die Deutsche gewann bei der Biathlon-WM auch über die 15-km-Distanz.

Hochfilzen. Nach dem Gold-Lauf in die Geschichtsbücher stieg Laura Dahlmeier auf ihren Stammplatz ganz oben auf dem Podest, setzte im strahlenden Sonnenschein zum Jubelsprung an und winkte glückselig ins Publikum. Dank einer weltmeisterlichen Vorstellung hat Deutschlands Biathlon-Ass bei der WM in Hochfilzen auch das kräftezehrende Einzel über 15 km und an einem weiteren perfekten Tag ihre dritte Goldmedaille bei den diesjährigen Titelkämpfen gewonnen. „Das ist einfach nur gigantisch, mir fehlen die Worte. Ich bin total erledigt. Aber schon wieder ganz oben zu sein, ist einfach nur geil“, sagte Dahlmeier, die im neunten WM-Rennen in Serie eine Medaille holte. Dies war bislang nur der Norwegerin Tora Berger (2012-2013) gelungen: „Ich muss mich bei ganz vielen Menschen bedanken, die mich unterstützen.“

ÖSV-Hoffnungsträgerin Lisa Theresa Hauser erlebte als 61. ein Debakel. Die Tirolerin war angesichts ihrer eigenen Leistung ratlos und enttäuscht. „Das ist unerklärbar, ich habe keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe, was nicht funktioniert hat.“

Biathlon

Medaillenspiegel (6 Bewerbe)

Gold Silber Bronze

1. Deutschland 4 1 0

2. Frankreich 1 1 2

3. Tschechien 1 1 1

4. Norwegen 0 2 1

5. Weißrussland 0 1 0

6. Italien 0 0 1

  Russland 0 0 1

Biathlon

Biathlon-Weltmeisterschaften in Hochfilzen

 Damen, 15-km-Einzelbewerb:
1. Laura Dahlmeier (GER) 41:30,1 Min.
(1 Fehlschuss=Strafminute), 2. Gabriela Koukalova (CZE) +24,7 Sek. (1), 3. Alexia Runggaldier (ITA) 1:45,6 Min. (0), 4. Mari Laukkanen (FIN) 1:56,8 (1), 5. Jekaterina Avvakumova (KOR) 2:03,6 (0). Weiter: 11. Dunja Zdouc (AUT) 2:56,4 (0), 60. Christina Rieder (AUT) 6:52,5 (2), 61. Lisa Theresa Hauser (AUT) 6:56,0 (5), 78. Fabienne Hartweger 8:54,3 (6). 99 Athletinnen klassiert.

 Weltcup-Gesamtstand: 1. Dahlmeier 843 Punkte, 2. Koukalova 814, 3. Kaisa Mäkäräinen (FIN) 728, 4. Marie Dorin Habert (FRA) 675, 5. Dorothea Wierer (ITA) 542, 6. Anais Chevalier (FRA) 474. Weiter: 14. Hauser 352, 61. Zdouc 53, 79. Rieder 20, 80. Hartweger 19.

 Einzelbewerb, Endstand nach 3 Rennen: 1. Dahlmeier 180, 2. Hinz 103, 3. Runggaldier 96. Weiter: 12. Hauser 67, 25. Zdouc 43.

Das Programm von heute

Herren, Einzel (14.30 Uhr)

ORF eins und ORF Sport+ übertragen

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.