Harter Europacup statt WM-Luft

von Christian Adam
Christian Hirschbühl nutzte die Pause zwischen den Europacuprennen für Trainingsfahrten am Hochhäderish. Foto: gepa

Christian Hirschbühl nutzte die Pause zwischen den Europacuprennen für Trainingsfahrten am Hochhäderish. Foto: gepa

Für Christian Hirschbühl gibt es, wie schon für Federic Berthold, keinen WM-Startplatz.

Schwarzach. Aus drei mach eins – so lautet die bittere ÖSV-Formel aus Sicht der Vorarlberger Ski-Asse. Während nämlich bei den Damen die Götznerin Christine Scheyer (22) ihre Einsätze in den Speed-Disziplinen bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz hatte, schauen gleich beide aufgebotenen Herren dur

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.