Spannende Ballwechsel auf der grünen Platte

Sport / 15.02.2017 • 20:26 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Siegertrio der SMS Nenzing (v. l.): Tamara Ivetic, Viktoria Girtler und Amelie Berthold.
               Alle Fotos: Veranstalter

Das Siegertrio der SMS Nenzing (v. l.): Tamara Ivetic, Viktoria Girtler und Amelie Berthold.

Alle Fotos: Veranstalter

21 Teams aus sieben Schulen kämpften in Altach um den Titel
als Landesmeister.

altach. (VN-wam) Bei der 28. Auflage der Schul-Olympics im Tischtennis in Altach waren insgesamt 21 Teams aus sieben verschiedenen Schulen im Einsatz. In drei verschiedenen Bewerben spielten die Mädchen und Burschen um die Landesmeisterkrone und die Qualifikation für die Bundesmeisterschaft. Die Landesmeisterschaft wurde mit Dreier-Teams durchgeführt, es wurde ohne Doppel gespielt und Sieger war, wer als erstes fünf Einzelspiele für sich entscheiden konnte.

Im Bewerb der Mädchen ohne Verbandsspieler konnte sich das Trio Tamara Ivetic, Viktoria Girtler und Amelie Berthold der Sportmittelschule Nenzing vor ihren Schulkolleginnen Laura Wachter, Coco Thaler und Nathalie Sturmer (Nenzing II) durchsetzen. Das Duell um Gold verlief spannend, doch mit dem 5:4-Sieg konnte das Einserteam am Ende die Rangordnung wahren. Den dritten Platz teilen sich die erste und die zweite Mannschaft der SMS Satteins.

Im gleichen Bewerb bei den Burschen setzte sich die Mittelschule Schwarzach mit Phil Notegger, Felix Schneider und Adrian Kirchmann im Finale mit 5:3 gegen die Kollegen der SMS Nenzing I durch. Den dritten Rang teilten sich das BG Bregenz-Gallusstraße und die SMS Satteins I.

Altach bezwingt Lingenau

Im Bewerb bei den Burschen mit Verbandsspielern holte sich das Trio Lukas Adlboller, Leon Wagner und Jannik Goripow der MS Altach den Siegerpokal. Die Rheindörfler entschieden das packende Endspiel knapp mit 5:4 gegen die Alterskollegen der MS Lingenau für sich. Platz drei ging an das BG Bregenz-Gallusstraße.

Phil Notegger, Felix Schneider und Adrian Kirchmann (v. l.) von der MS Schwarzach mit dem Siegerpokal bei den Burschen.
Phil Notegger, Felix Schneider und Adrian Kirchmann (v. l.) von der MS Schwarzach mit dem Siegerpokal bei den Burschen.
Das MS-Altach-Trio Jannik Goripow, Lukas Adlboller und Leon Wagner triumphierte in der Klasse mit Verbandsspielern.
Das MS-Altach-Trio Jannik Goripow, Lukas Adlboller und Leon Wagner triumphierte in der Klasse mit Verbandsspielern.

Tischtennis

28. Schul Olympics 2017

Landesfinale in Altach

» Mädchen, 5. bis 8. Schulstufe*

1. SMS Nenzing I

2. SMS Nenzing II

3. SMS Satteins I

SMS Satteins II

weiters: 5. MS Feldkirch-Levis I und MS Feldkirch-Levis II, 7. MS Feldkirch-Levis III und MS Schwarzach.

SMS Nenzing 1: Tamara Ivetic, Viktoria Girtler, Amelie Berthold.

» Burschen, 5. bis 8. Klasse*

1. MS Schwarzach I

2. SMS Nenzing I

3. BG Bregenz-Gallusstraße

SMS Satteins I

weiters: 5. MS Schwarzach II und SMS Satteins II, 7. MS Feldkirch-Levis I, SMS Nenzing II und MS Lingenau, 10. MS Feldkirch-Levis II.

MS Schwarzach: Phil Notegger, Felix Schneider, Adrian Kirchmann.

» Burschen, 5. bis 8. Klasse**

1. MS Altach

2. MS Lingenau

3. BG Bregenz-Gallusstraße

VMS Altach 1: Lukas Adlboller, Leon Wagner, Jannik Goripow.

Erklärung: *… ohne Verbandsspieler, **… mit Verbandsspielern

» Die drei Siegerteams haben sich für das vom 4. bis 6. April in Horn (NÖ) stattfindende Bundesfinale qualifiziert.