Zittern bis zum letzten Tor

Sport / 19.02.2017 • 18:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

St. Moritz. Auch wenn Marcel Hirscher in den vergangenen Tagen einen lockeren Eindruck gemacht hat, entspannt hat sein Trainer Michael Pircher (41) den WM-Slalom seines Schützlings mit anschließendem Goldmedaillengewinn nicht mitverfolgt. „Ich zittere bei jedem Tor, ob er nicht zu eng dabei ist. Aber er hat die Stabilität und Konstanz, dass er kaum ausscheidet. Und noch dazu immer schnell ist“, sagte der Coach.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.