Die Blechlawine bald vergessen

Sport / 21.02.2017 • 23:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kvitfjell. Eine Silbermedaille für Kjetil Jansrud im Super-G und eine Bronzene für Leif Kristian Haugen im Riesentorlauf – für das norwegische Team ist die Ski-WM in St. Moritz weniger erfolgreich als erhofft verlaufen. Besonders schmerzhaft ist der Gewinn der Blechwertung mit gleich fünfmal Rang vier. „Wenn wir bei den Heimrennen in Kvitfjell dreimal gewinnen, dann redet von dem hier auch keiner mehr“, glaubt Herrentrainer Christian Mitter.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.