Doppelpack und Premierensiege

Sport / 21.02.2017 • 19:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Doppelpack und Premierensiege

Thomas Muxel, Brigitta Meszaros und Gerda Winder mit Triumphen bei VSB-Open.

Dornbirn. Zum dritten Mal in der Geschichte des Vorarlberger Schützenbundes (VSB) wurde die Landesmeisterschaft mit den Luftdruckwaffen (Gewehr und Pistole) zeitgleich im Olympiastützpunkt Dornbirn ausgetragen. Dabei herrschte an fünf Wettkampftagen Hochbetrieb.

Muxel vor Mathis

Bei den Gewehrschützen konnte sich nach den Premierensiegen von Thomas Muxel (Hard) und dem Erfolg von Verena Zaisberger (Altach) im Vorjahr bei dem zum zweiten Mal durchgeführten Open-Finale abermals Muxel in die Siegerliste eintragen. Als Dritter hinter Landesmeister und Klubkollege Thomas Mathis bzw. Michael Zach (Doren) setzte sich Muxel doch etwas überraschend bei dem von den Top-8-Schützen aller Klassen im Weltcupmodus ausgetragenen Finale gegen Mathis mit 2,6 Ringen Vorsprung durch. „Ich hatte zu Beginn etwas Probleme, den Rhythmus zu finden und konnte den Rückstand nicht mehr egalisieren. Thomas (Anm. Muxel) hat eine konstante Leistung gezeigt und sich verdient den Titel gesichert“, betonte Olympiastarter Mathis fair. Titelverteidigerin Verena Zaisberger absolviert im Rahmen ihrer Musikausbildung am Konservatorium ein Auslandssemenster in Frankreich und fehlte deshalb bei den Titelkämpfen. Nach Premierensieger Tibor Faczan (Bludenz/Bürs) und Sladjan Zoran (Polizei SV) im Vorjahr gab es mit Brigitta Meszaros im VSB-Open der Pistolenschützen die erste weibliche Siegerin in der Geschichte. Die USG-Altach-Schützen, die sich als Fünfte für den Finaldurchgang qualifizierte, setzte sich mit 0,3 Ringen Vorsprung vor Manfred Bechter (Egg) durch, Bronze ging an Bechters Klubkollegen Steffen Schmidinger. Titelverteidiger Zoran, der mit 566 Ringen die Bestmarke in der Qualifikation verbuchte, verzichtete auf das Finale.

Debüttitel für Winder

Das erstmals durchgeführte VSB-Open im Bewerb Luftgewehr aufgelegt endete mit einem Erfolg von Gerda Winder (Alberschwende), die Ränge zwei und drei gingen an Karin Loacker-Schöch (Hard) und Michael Moosbrugger (Egg).

21 Medaillen für Hard

Mit sieben Goldenen, sechs Silbernen und vier Bronzenen war die USG Hard erfolgreichster Verein. Auf den Rängen folgten die USG Gisingen mit 15 Top-3-Plätzen (10/2/39, die USG Altach brachte es auf 14 Medailllen (6/7/1) und die USG Alberschwende verbuchte ein Dutzend Podestplätze (5/2/5). Insgesamt 17 Vereine durften sich über zumindest eine Goldene und 24 Klubs über eine Medaille freuen.

Pistolenschützin Brigitta Meszaros. Foto: Verband
Pistolenschützin Brigitta Meszaros. Foto: Verband
Gerda Winder wurde VSB-Open-Siegerin. Foto: Verband
Gerda Winder wurde VSB-Open-Siegerin. Foto: Verband

Schießen

VSB-Open Luftgewehr

Einzel (Top-8-Schützen aus allen Klassen)

1. Thomas Muxel (USG Hard) 619,4 (3.) 247,2

2. Thomas Mathis (USG Hard) 626,6 (1.) 244,6

3. Michael Zach (USG Doren) 620,1 (2.) 225,2

4. Patrick Diem (USG Altach) 615,9 (5.) 203,6

5. Jodok Sohm (USG Alberschwende) 611,9 (8.) 163,3

6. Melissa Wolf (USG Höchst) 618,1 (4.) 141,5

7. Sheileen Waibel (USG Altach) 614,3 (7.) 120,9

Tamas Haner (USAG Altach) 615,3 (6.) n. A.

Mannschaft

1. USG Altach 1845,7

Patrick Diem, Tamas Haner, Sheileen Waibel

2. USG Hard 1838,2

Thomas Mathis, Thomas Muxel, Ignaz Nachbaur

3. USG Höchst 1822,4

Melissa Wolf, Tamara Klocker, Yvonne Klocker

VSB-Open Luftpistole

Einzel (Top-8-Schützen aus allen Klassen)

1. Brigitta Meszaros (USG Altach) 539 (5.) 231,5

2. Manfred Bechter (USG Egg) 558 (2.) 231,2

3. Steffen Schmidinger (USG Egg) 549 (3.) 204,2

4. Tomasz Jedruszcak (USG Altach) 531 (6.) 181,8

5. Lothar Kündig (USG Egg) 545 (4.) 161,1

6. Lasko von Loesch (HSG Feldkirch) 531 (7.) 142,7

7. Udo Ceric (SG Dorbirn) 520 (8.) 121,1

Sladjan Zoran (Polizei SV) 566 (1.) n. A.

Mannschaft

1. USG Egg 1680

Lukas Rausch, Elisabeth Loitz, Werner Beranek

2. USG Altach 1569

Brigitta Meszaros, Tomasz Jedruszcak, Franz Rüf

VSB-Open Luftgewehr aufgelegt

Einzel (Top-8-Schützen aus allen Klassen)

1. Gerda Winder (USG Alberschwende) 421,5 (1.) 251,2

2. Karin Loacker-Schöch (USG Hard) 417,3 (4.) 249,3

3. Michael Moosbrugger (USG Egg) 414,2 (5.) 225,8

4. Sarah Greber (USG Egg) 411,5 (8.) 205,2

5. Andreas Miko (USG Hard) 419,2 (2.) 184,4

6. Elisabeth Loitz (USG Egg) 413,4 (6.) 162,1

7. Ignaz Nachbaur (USG Hard) 419,1 (2.) 135,0

Marlies Willam (USG Alberscchwende) 412,5 (7.) n. A.

Mannschaft

1. USG Hard 1255,6

Andreas Miko, Ignaz Nachbaur, Karin Loacker-Schöch

2. USG Egg 1232,0

Michael Moosbrugger, Sarah Greber, Patrick Scalet

3. USG Höchst 1224,6

Wolfgang Wohlmuth, Bruno Dreher, Ramona Österle

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.