Stimmung bei Olympia getrübt

Sport / 21.02.2017 • 23:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Pyeongchang. Der Korruptionsskandal um bestimmte Bauprojekte und um eine enge Vertraute der entmachteten Präsidentin Park Geun-hye hat die Olympia-Stimmung in Südkorea vor den Winterspielen 2018 getrübt. Es sei schwieriger geworden, genügend Sponsoren zu finden, sagt Yeo Hyung-koo, der Generalsekretär des Organisationskomitees. Auf den Bau der olympischen Sportstätten hätten die Skandale keinen Einfluss gehabt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.