Tao Kreibich starker Zweiter bei Heim-Event

Sport / 27.02.2017 • 21:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Tao Kreibich bei seiner Performance von der Heimspitze. Foto: vigl
Tao Kreibich bei seiner Performance von der Heimspitze. Foto: vigl

Freerider aus 14 Nationen bei FWT-Qualifier Silvretta Montafon.

Schwarzach. Mit einem Sieg des neuseeländischen Freeride-World-Tour-Fahrers Sam Lee endete der Drei-Sterne-Event im Montafon. Doch schon auf Platz zwei landete mit Tao Kreibich ein Vorarlberger. „Der Start war megasteil, aber mir ist alles gut aufgegangen“, freute sich der 19-Jährige. Mit Julian Überbacher (Platz 16) war noch ein zweiter Ländle-Rider bei den Skifahrern am Start. Bei den Damen landete die in Vorarlber lebende Tirolerin Mara Neumayr bei den Snowboarderinnen auf Rang zwei.

Schwer zu Sturz kam der Tiroler Jakob Ernst. Doch der 19-Jährige konnte selbst ins Ziel fahren und wurde dann ins Spital geflogen. Eine Untersuchung ergab Prellungen und den Verdacht auf einen Innenbandriss im Knie.